Manchmal ist es gar nicht so einfach, echt von falsch zu unterscheiden. So war es beim Dreh zum neuen Werbespot für den Chanel-Duft No.5 mit der australischen Schauspielerin Nicole Kidman in Sydney. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtete, hatten zwei Komparsen, die Paparazzi-Fotografen spielen sollten, echte Kameras aufs Set geschmuggelt und versuchten, Nicole Kidman zu fotografieren. Sie wollten wohl mit dem Verkauf des Bildmaterials ihre Gage etwas aufbessern. Aber die zwei falschen echten Fotografen wurden erwischt und vom Set geworfen. Also muss die Welt jetzt noch etwas länger auf die ersten Bilder des teuersten Werbespots aller Zeiten warten.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN