Wenn der Inhalt von Carrie Bradshaws Kleiderschrank zum Kauf angeboten wird, wundert es nicht, dass der Andrang groß ist. Denn die Protagonistin der US-Serie "Sex and the City" ist ein modisches Vorbild nicht nur für New Yorkerinnen. Was Sarah Jessica Parker in ihrer Rolle als Carrie trägt, ist am nächsten Tag im wahren Leben oft ausverkauft. Nun ist die letzte Staffel in den USA vorbei, und die Kleider aus dem "Sex and the City" -Kostümfundus wurden zum Verkauf angeboten. Für Kleider von Chanel und Prada, Blusen von Givenchy und Röcke von Marc Jacobs interessierten sich über 700 Fans, die hohen Preise bis zu 5000 Dollar spielten bei der Kaufentscheidung wohl keine entscheidende Rolle. Besonders groß war, wie nicht anders zu erwarten, die Nachfrage nach den Kostümen von Carrie Bradshaw.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN