Kaum fallen die Blätter von den Bäumen, dann naht sie schon wieder: Die Vorweihnachtszeit. Und das bedeutet: sich Gedanken über die Bescherung zu machen. Neben Socken, Krawatten und Parfum gehört auch Schmuck zu den Klassikern unter den Geschenken. Schön, dass es Peah gibt. Das Schmucklabel, das pro Jahr zwei kleine Kollektionen entwirft, macht zwar auch Ohrringe, Ketten und Armbänder, aber mit klassischem Juwelierschmuck hat das Ergebnis wenig zu tun. Besonders schön unterm Tannenbaum machen sich die liebesapfelroten Mini-Weihnachtskugel für die Ohren, die man keineswegs nur bis Silvester tragen kann. Das Label aus Paris und München macht aus einfachen Dingen hinreißende Schmuckstücke. Und dafür brauchen die beiden Designer Felix Lindner und Samantha Font-Sala nicht immer die klassischen Materialen: Aus einem Stoffrechteck wird durch geschicktes Falten und Zusammennähen eine Zierde für den Hals - angesiedelt zwischen Kragen und Collier. Auch die täuschend echten Kirschen von Felix Lindner taugen als Weihnachtsüberraschung, wie gerade gepflückt baumeln sie am Ohr. Sie sind aber eine echte Goldschmiedearbeit - aufwändig aus Glas und Gold gefertigt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN