• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Christine Boland: von der Prognose zur Realität

Christine Boland: von der Prognose zur Realität

EINGESENDETE MELDUNG
Von FashionUnited

24. Aug. 2021

Mode

Welcher vorhergesagte Trend für FW21 ist tatsächlich der große Renner auf den Highstreets geworden? Trendanalystin Christine Boland wirft einen Rückblick.

In der Branchenprognose "Alchemy of the Times to Come" für AW2021 war einer der vier Trends, die ich auf der Grundlage der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und der internationalen Laufstegshows voraussah, das sogenannte Poetic Heritage. Dabei wird zeigt, wie wir bekannten, traditionellen Stilen neues Leben einhauchen. Britische "Ikonoklassiker" sind sofort erkennbar und gleichzeitig beispiellos dank der Verwendung innovativer Materialien, die durch überraschende "poetische" Eingriffe in Form, Gestalt und/oder Farben unterstrichen werden. Besser gesagt: Tradition erfährt eine Wende, klassisch wird cool und schön wird punkig.

Hacked checks

"Hacked checks" - bei denen traditionelle und ikonische Karomuster neu gestaltet, neu zusammengesetzt, zerschnitten, vermischt, gedreht, drapiert und gerafft werden - spielen eine wichtige Rolle bei diesem vorhergesagten Trend. So werden beispielsweise maskuline Karohemden in feminine Kragen mit Rüschen gesteckt und schottischer Schottenkaro drapiert und dekonstruiert, um dann in anderen Proportionen oder Formen wieder zusammengesetzt zu werden. Genau diese Designsprache wurde von den großen Marken aufgegriffen, wodurch sie sich als die größten Gewinner der Prognose herausstellen. Warum? Die gegenwärtige Welt, die immer noch vom Coronavirus beherrscht wird, ist voller Ungewissheit. Die Wiederkehr eines Klassikers (wie z. B. Karos) spiegelt unseren Drang wider, das zu schätzen, was uns vertraut ist. Die Verdrehung der Karomuster symbolisiert das Überdenken des Bekannten. Während die Zeit stillstand, sind wir in uns gegangen und habe überdacht, was uns wertvoll ist und diesem eine neue Wendung gegeben. Genau darum geht es im AW2021.

Eingang in die Mainstream-Mode

Von der schottischen Geschichte bis zum Punk-Look von Westwood und vom ikonischen Burberry bis zur authentischen Holzfällerbluse - alle Karos sind willkommen, solange sie in einem neuen Kontext, einer neuen Komposition oder einem neuen Farbschema eingesetzt werden. Schauen wir uns nun an, wie die großen Marken dies in ihren aktuellen Herbst-/Winterkollektionen umgesetzt haben.

STARRE KAROMUSTER FÜR FLIESSENDE, FEMININE FORMEN

TRADITIONELLE KAROMUSTER IN NEUMODISCHEN FORMEN

NEUE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR TARTAN

ARGYLE UND KAROS AUF SUPERWEICHEN MATERIALIEN

Sehen Sie hier weitere Trend-Inhalte von Christine Boland.

Image credits: FashionUnited Marketplace, Unsplash, and Pexels