Corona-Virus, Proteste und Waldbrände: Werden Atemmasken zum neuen Streetweartrend?

Berlin - 2020 hat fast apokalyptisch begonnen. Zum einen haben die australischen Buschfeuer die Luftqualität im Land drastisch verschlechtert, was zu einer Nachfrage nach Atemmasken geführt hat. Die Proteste in Hong Kong, bei denen sich die Menschen gegen Gesichtserkennungstechnologie und Tränengas mit Atemmasken schützen, haben ebenfalls zu einem Anstieg der Popularität der Masken geführt. Zu guter letzt hat das Wuhan-Coronavirus bei Google einen Anstieg der Suche nach Atemmasken verursacht, und Apotheken weltweit verzeichnen eine gestiegene Nachfrage. In der 2019 von der American Lung Association veröffentlichten "State of the Air"-Analyse wird geschätzt, dass 133,9 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten ungesunder Luft ausgesetzt sind. Angesichts der Folgen des Klimawandels und des Risikos globaler Epidemien, die inzwischen zur Realität geworden sind, hat sich ein medizinisches Versorgungsunternehmen mit einem Berliner Modelabel zusammengetan, um chirurgische Masken als den nächsten Streetwear-Trend neu zu interpretieren.

Corona-Virus, Proteste und Waldbrände: Werden Atemmasken zum neuen Streetweartrend?

#Damur x CSD

#Damur, ein Berliner High-End-Streetwearlabel, zeigte seine H/W 20/21-Kollektion auf der Berlin Fashion Week am 16. Januar im bald schließenden Club Griessmuehle. Für die Laufstegshow arbeitete der Designer mit CSD, einem 73 Jahre alten Unternehmen für medizinisches Zubehör aus Taiwan, zusammen, um die chirurgische Maske als modisches Accessoire neu zu interpretieren. Zwei spezielle Masken wurden als VIP-Tickets verwendet und von den Models auf dem Laufsteg getragen. Die medizinischen Masken wurden mit Darstellungen der Brother's Kiss und der Graffiti-Kultur, für die Berlin bekannt ist, bedruckt.

Corona-Virus, Proteste und Waldbrände: Werden Atemmasken zum neuen Streetweartrend?

Shih-Shun Huang, der Gründer und Designer von #Damur, sagte in einer E-Mail an FashionUnited: "Wir wollen die erste Modenschau der Welt sein, die (medizinische) Masken auf den Laufsteg bringt und sie in Kunstinstallationen und Graffiti verwendet. Die Methode von CSD, das ursprüngliche Aussehen der chirurgischen Maske zu durchbrechen, ist der von #Damur sehr ähnlich. Viele unserer Entwürfe sind nicht nur Modeschöpfungen, sondern möchten auch, einen Dialog in der Gesellschaft in Gang bringen und die Menschen zum Nachdenken und zur Veränderung bestehender Bedingungen anzuregen". Damur ist derzeit Mitglied des Fashion Council Germany und des Experience-Studios von McKinsey, so dass es nicht verwunderlich ist, dass auch der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Martin Hikel, bei der Modenschau anwesend war.

CSDs COO Jonathan Chang fügte hinzu: "#Damur ist nicht nur eine Bekleidungsmarke, sondern, was noch wichtiger ist, jedes Design versucht, Stereotypen in der Gesellschaft zu durchbrechen und Schubladendenken neu zu definieren. Dies ist ein Wert, den CSD bewundert und von dem es profitieren kann. In Zukunft hoffe ich, mit Damur bei anderen internationalen Modewochen wie New York und London zusammenzuarbeiten. Die Modewoche ist ein optimaler Zeitpunkt, um unsere Produkte zu präsentieren, und Berlin als vielfältige internationale Metropole kann ein guter Einstiegspunkt in den europäischen Markt sein".

Corona-Virus, Proteste und Waldbrände: Werden Atemmasken zum neuen Streetweartrend?

Medizinische Masken in der westlichen Subkultur und Straßenkleidung

In Asien bereits Teil der alltäglichen Kleidung und sogar ein modisches Statement, werden chirurgische Masken im Westen immer noch als Neuheit angesehen; in der westlichen Subkultur und in der Straßenkleidung haben sie jedoch bereits Einzug gehalten. Amerikanische Rapper wie Ayo und Teo, 2 Chainz und Travis Scott haben seit langem Masken in ihre Bühnenperformances eingebaut, während Virgil Ablohs Off-White Diagonal Camouflage Maske für 68 US-Dollar im Handel erhältlich ist. Die in Atlanta ansässige Stylistin Zoe Dupree wurde im Billboard Magazine zitiert: "Dies ist ein neuer Teil der Kostümierung, und Sie werden sehen, das ist ein Trend, der sich fortsetzen wird."

Kürzlich hat K-Pop weltweit seinen Weg in den Mainstream gefunden und einer ihrer prominentesten Vertreter, die Boyband BTS, trägt oft Gesichtsmasken als Teil ihrer Freizeitkleidung; von Straßenkleidung inspirierte medizinische Masken zieren sogar die Konzerthallen in Amsterdam, wie den Melkweg während der K-Pop-Partys.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Fotos: mit freundlicher Genehmigung von CSD und Damur, mit freundlicher Genehmigung von Filip Kacalski, Silver Nebula und Martin von den Driesch

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN