Das Kosmetikunternehmen Coty mit Sitz in New York hat einen globalen Lizenzvertrag mit David und Victoria Beckham unterzeichnet. Die Lizenzbestimmungen besagen, dass Coty Beauty ein so genanntes "Beckham Beauty House" entwerfen und vermarkten wird, dies teilte das Unternehmen am Mittwoch in New York mit. Darin eingeschlossen seien Düfte und andere damit zusammenhängende Produkte unter dem jeweiligen Namen der Ehepartner.

Eine erste Duftlinie für den Mann unter David Beckhams Namen soll im Herbst in ausgewählten europäischen Märkten lanciert und danach schrittweise in Asien, Großbritannien und den USA eingeführt.

"David Beckham ist der erster männlicher Star, der erfolgreich die Grenze zwischen Sport und Mode überschritten hat. Zweifelsfrei ist David Beckham als Kapitän des englischen Fußballteams und Real Madrid Spieler wohl einer der berühmtesten Fußballer aller Zeiten. Sein eigener markanter und mutiger Modestil verleihen ihm einen universellen Appeal, der ein weltweites Phänomen ist", sagte Bernd Beetz, CEO der Coty Inc. "Dies wird das erste Mal sein, dass wir Düfte mit einem Ehepaar und einem männlichen Superstar kreieren." Angaben zu finanziellen Details der Vereinbarung wurden nicht gemacht.

Im vergangenen Jahr machte Coty einen Umsatz von 1,95 Milliarden US-Dollar im Jahr. Das Unternehmen unterhält Filialen in über 25 Ländern. Im Portfolio der Lancastergruppe, die zu Coty Inc. gehört, befinden sich Marken wie Davidoff, Jennifer Lopez, Lancaster, Jil Sander, JOOP!, Nikos, Chopard, Vivienne Westwood, Marc Jacobs und Kenneth Cole. Coty Beauty, der Geschäftsbereich für Massen-Produkte von Coty Inc., vermarktet Labels wie Adidas, Rimmel, Celine Dion, Isabella Rossellini, Astor, Esprit und Miss Sixty.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN