In dieser Woche werden wieder die opulentesten, aufwändig gefertigten und teuersten Entwürfe der Modewelt in Paris gezeigt. Einst passte der Reigen der Haute-Couture-Schauen kaum in den Terminplan einer Woche - mit lediglich acht Häusern, die ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2005/06 zeigen, sieht das diesmal ganz anders aus. Auch die Häuser Balmain und Torrente haben sich nun aus der Haute Couture verabschiedet. Nur noch die beiden Luxushäuser Christan Dior und Chanel scheinen mit der hohen französischen Schneiderkunst noch Umsätze zu machen. So war die Dior-Schau am Montag, wie nicht anders zu erwarten, an Glamour kaum zu überbieten, immerhin feiert das Label dieses Jahr einen runden Geburtstag. Dior-Designer John Galliano trat am Ende der Schau als Napoleon verkleidet vor das applaudierende Publikum.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN