• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Der Laufschuh, den man nie besitzen wird: Cyclon von On

Der Laufschuh, den man nie besitzen wird: Cyclon von On

Von Lara Grobosch

27. Mai 2021

Mode

Foto: On

Produzieren, Verwenden, Wiederverwenden – mit ihrem Cyclon Laufschuh schließt die Schweizer Sportmarke On den Produktkreislauf. Der High-Performance-Schuh ist ein Kleidungsstück, das man nie wirklich besitzen kann. Wenn der Laufschuh an sein Lebensende kommt, wird er beim Hersteller für ein neues Paar eingetauscht. Klingt verrückt, doch genauso hofft On die Textilindustrie ein bisschen grüner zu machen.

Der Laufschuh ist das erste Produkt im gleichnamigen Cyclon-Projekt, mit dem das Unternehmen das Konsumverhalten in der Modebranche nachhaltig verändern und die gängigen, linearen Produktlebenszyklen durchbrechen will. Ende des Jahres soll der Schuh auf den Markt kommen. Momentan gibt es das Produkt nur mit Vor-Anmeldung online auf der Website des Sportbekleidungsherstellers.

Für die 2010 in Zürich gegründete Marke ist Cyclon der „Anfang der Zukunft”: „Wir sind auf dem Weg all unsere Produkte schlussendlich zirkulär zu designen und zu produzieren und Cyclon ist der erste Schritt in diese Richtung”, sagte Viviane Gut, Head of Sustainability bei On, beim Sustainable Fashion Summit 2021 der Dfv Mediengruppe am Dienstag.

Foto: On

100 Prozent recycelbare Laufschuhe

Der aus zwei Polyamiden der gleichen Familie hergestellte Performance-Laufschuh ist zu 100 Prozent und als Ganzes recycelbar. Mithilfe des eigens für Cyclon entwickelten Abo-Modells möchte On Konsumenten eine ganzheitliche Lösung an die Hand geben. Neben dem zirkulären Schuh bietet die Sportbekleidungsfirma auch eine ganz neue Art des Konsumierens.

„Nach circa 600 bis 800 Kilometern ist der Schuh sehr wahrscheinlich langsam durchgelaufen. In diesem Moment werden wir eine E-Mail rausschicken oder Sie können uns Bescheid geben und sagen ‚ich glaube mein Schuh kommt langsam an sein Lebensende’”, erklärte Gut. Der Kunde erhält dann neue Laufschuhe und sendet das gebrauchte Paar im gleichen Paket zur Wiederverwertung an On zurück. Anschließend werden die Schuhe beim Hersteller gesammelt, eingeschmolzen, in Pellets umgewandelt und in die Produktion zurückgeführt. Somit entsteht kein Müll und es werden keine neuen Materialien für das nächste Modell benötigt. Das Laufschuh-Abonnement kostet 29,95 Euro pro Monat.

Foto: On

Kein Kreislauf für immer

Es sei sicher kein Kreislauf der ewig weiterläuft, sagte Viviane Gut während des Sustainable Fashion Summits. Das Unternehmen rechnet aktuell mit zehn bis fünfzehn Recyclingzyklen. Selbst wenn es nur zwei Zyklen wären, sei das schon mal besser als einen zweiten neuen Schuh zu produzieren, so Gut. „Das Projekt ist für uns eine Learning-Journey”, erklärte sie. Das Unternehmen werde ständig weiter lernen und wolle kontinuierlich schauen, wie das Material performt und wie die Verbraucher auf das Konzept reagieren.

Der Cyclon Laufschuh erhielt in diesem Jahr bereits eine Doppel-Auszeichnung der Ispo, der größten internationalen Sportartikelfachmesse der Welt. So wurde der innovative Schuh zum Ispo Product of the Year 2021 gewählt und bekam gleichzeitig den Ispo Award für Sustainability Achievements.

Aktuell gibt es Cyclon nur online, doch auch stationäre Händler zeigen großes Interesse, wie die Marke berichtet. Ob der Schuh auch im Einzelhandel erhältlich sein wird, hat das Unternehmen noch nicht entschieden. „Wir brauchen auf jeden Fall eine Partnerschaft und an der arbeiten wir im Moment”, so Gut beim Sustainable Fashion Summit. Um die Zukunft ihrer nicht-zirkulären Modelle macht sich die Marke aktuell übrigens keine Sorgen: „Wir wollen zeigen, dass zirkuläre Produkte möglich sind und dann schauen wie es weitergeht.”