• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Die Arbeit von...Ruth Collin - Business & Legal Affairs Director bei Essentiel Antwerp

Die Arbeit von...Ruth Collin - Business & Legal Affairs Director bei Essentiel Antwerp

Von FashionUnited

14. Juni 2021

Mode |Interview

In der Reihe ‘Die Arbeit von …’ möchte FashionUnited Sie mit Erfahrungsberichten von Branchenprofis inspirieren. Wie sieht ein durchschnittlicher Tag aus? Welche Fähigkeiten brauchen sie für ihren Job? Und vor welchen Herausforderungen stehen sie?

Diesmal besuchen wir den Hauptsitz des belgischen Modelabels Essentiel Antwerp in der gleichnamigen Stadt für ein Gespräch mit Business & Legal Affairs Director Ruth Collin.

Die Laufbahn von Ruth Collin in Kürze:
  • Alter: 31 Jahre
  • Ausbildung: Master of Law und Master of International Business Management
  • Karriereweg: 6 Jahre bei Essentiel Antwerpen: zunächst als Business Operations Executive und seit zwei Jahren als Business & Legal Affairs Director, zuvor 1 Jahr als Corporate Lawyer bei AB InBev

Wie sind Sie zu diesem Job gekommen?

Nach meinem Jurastudium habe ich als Unternehmensjurist für einen multinationalen Konzern gearbeitet. Ein sehr interessanter Job, aber mir fehlte noch das allgemeine Wissen über die Geschäftswelt. Dieses Wissen habe ich während des zusätzlichen Kurses in International Business an der Hult International Business School erworben, die Standorte auf der ganzen Welt hat. Die Modestädte London und New York City reizten mich besonders, weil ich mich auf eine neue Herausforderung in der Modebranche freute. Das hat mich inspiriert, einen zusätzlichen Kurs in Markenmanagement am renommierten Fashion Institute of Technology zu belegen.

Ich wollte danach eigentlich in New York City bleiben, fand aber, dass das nicht so selbstverständlich war. Es ist nicht einfach, ein Arbeitsvisum für die USA zu bekommen. Außerdem gibt es einen großen Pool an talentierten Menschen, die gerne in der Modebranche arbeiten möchten, oft in Form von unbezahlten Praktika. Ich spielte meine belgischen Wurzeln aus und kam schließlich über die belgisch-amerikanische Handelskammer in Kontakt mit Essentiel Antwerp.

Wie sieht Ihr Tag bei Essentiel Antwerp aus?

Ich habe einen sehr abwechslungsreichen Job und stehe täglich in Kontakt mit den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Ich übersetze ihre Bedürfnisse in gute Vereinbarungen. So haben wir zum Beispiel die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für unsere Großhandelskunden neu geschrieben, um Essentiel Antwerp besser auf dem Markt, in den Geschäften und für die Verbraucher zu positionieren. Denken Sie zum Beispiel an die Verwendung des Logos, einen Dresscode für die Mitarbeiter und die Präsentation unserer Kollektionen im Shop.

Wie hat sich Ihr Job im Laufe der Jahre entwickelt?

Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass das alte Essentiel-Antwerpen-Logo (Anm. der Redaktion: seit 2016 hat Essentiel Antwerpen ein neues Logo) noch oft verwendet wurde. Das hat mich überrascht und ich habe mir überlegt, wie wir das besser nachverfolgen können. Auch das gesamte geistige Eigentum fiel mir zu. So begann ich, mich mehr und mehr mit Mode und Recht zu beschäftigen und bin seit einem Jahr als Legal Director für alle rechtlichen Angelegenheiten zuständig.

Welche Herausforderungen warten auf Sie?

Wir arbeiten an einer globalen Expansion von Essentiel Antwerp und sondieren derzeit den amerikanischen und asiatischen Markt. Jedes Land hat seine eigene Verhandlungskultur, seine eigenen Regeln und Gesetze, deshalb wollen wir unser Wissen über internationale Vertragsabschlüsse weiter ausbauen.

Wenn Sie auf Ihre Karriere bei Essentiel zurückblicken, woran erinnern Sie sich am meisten?

Anfang dieses Jahres war ich wieder in New York City für einen Kurs in Fashion Law am Fashion Law Institute. Es fühlte sich an wie nach Hause kommen. Während meines Studiums träumte ich von einer Karriere in der Modewelt und kehrte später als Business & Legal Affairs Director bei Essentiel Antwerp zurück. Es war ein besonderes Gefühl, wenn ich darauf zurückblicke. Zu dieser Zeit befanden wir uns auch in der Endphase der Verhandlungen mit einer amerikanischen Agentur, die unsere Kollektionen in Los Angeles und New York City vertreiben sollte. Kurz darauf schlossen wir das Geschäft ab. Ein Moment, auf den ich mich nach monatelangen Verhandlungen sehr gefreut habe. ## Haben Sie Tipps für Menschen, die in Ihre Fußstapfen treten wollen?

Eine Leidenschaft für Mode ist oft nicht genug. Beschäftigen Sie sich mit verschiedenen Aspekten der Modeindustrie und versuchen Sie, so oft wie möglich die Gelegenheit zum Networking zu nutzen. Spielen Sie Ihr Wissen aus und seien Sie besonders lernfreudig. Ich verfolge aufmerksam die amerikanische Website The Fashion Law, besuche Kurse und Veranstaltungen, um mich weiterzubilden. Ehe Sie sich versehen, werden Sie, wie ich, Teil eines belgischen Modeunternehmens sein, dem Sie helfen können, auf die internationale Landkarte zu kommen.

Über Essentiel Antwerp:
Essentiel Antwerp ist eine belgische Modemarke, die 1999 von Inge Onsea und Esfandiar Eghtessadi gegründet wurde. Was 1999 mit einer einfachen T-Shirt-Kollektion begann, hat sich zu einer internationalen Modemarke entwickelt.

Dieser übersetzte Beitrag erschien im Januar 2020 auf FashionUnited.nl.

Fotos: Essentiel Antwerp