• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Diese sechs Stiefel-Modelle sind im H/W 21 angesagt

Diese sechs Stiefel-Modelle sind im H/W 21 angesagt

Von Léana Esch

27. Sept. 2021

Mode

Etro (links), Dior (Mitte) und Isabel Marant (rechts) via Catwalk Pictures.

Die Online-Mode-Suchplattform Stylight hat die sechs Top-Damenschuhtrends für die Saison Herbst/Winter 2021-2022 ermittelt. Anhand von Daten der 120 Millionen jährlichen Kunden der Plattform, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Mai ausgewertet wurden, hat die Plattform die wichtigsten Modelle ausgewählt, die Einzelhändler jetzt führen sollten. FashionUnited entschlüsselt die Trends für die aktuelle Saison.

Eine Rückkehr zu elegantem Schuhwerk

Stylight hat eine Rückkehr zu raffinierteren, ausgefeilteren und eleganteren Designs festgestellt, zu denen vor allem der Stiefel mit Kitten Heel gehört. Ob kniehoch oder als Stiefelette getragen, seine schlichte Eleganz spricht die Verbraucherinnen an, die sich wieder schick machen wollen. Stylight verzeichnete einen 280-prozentigen Anstieg der Klicks auf dieses spezielle Modell, wobei der bequeme Wildlederstiefel bei den Suchanfragen besonders beliebt war. So gibt es eine Wildleder- und Lackversion bei Jimmy Choo, eine zeitlose schwarze Version bei Isabel Marant oder über das Knie gehende Cowboy-Modelle bei Khaite, die als Trend-Pieces auffielen.

Auch Stiefel im Disco-Look scheinen in diesem Herbst ein Hit zu sein. Sie kommen in glänzenden und metallischen Farben wie Gold und Silber daher und sorgen für die nötige Portion Spaß und gute Laune nach einem Jahr der Lockdowns und Verbote. Sie können nachts getragen werden, lassen sich aber auch für tagsüber mit neutralen Farben kombinieren, um ein gewagtes Statement abzugeben. Prada, Dolce & Gabbana, Dior und Etro haben diesen Trend in dieser Saison aufgegriffen. Bei Stylight ist das Interesse der Verbraucher an silbernen und goldenen Stiefeln im Vergleich zum letzten Jahr um 252 Prozent gestiegen.

Verspielte und gewagte Styles kommen

Mit dem Wunsch, zu verspielteren Stücken zurückzukehren, haben die Verbraucherinnen eine wachsende Vorliebe für farbenfrohe Stiefel gezeigt – und zwar bei allen Modellen. In den Kollektionen für Resort und Frühjahr/Sommer 2022 waren unzählige kräftige Farbtöne und leuchtende Farben zu sehen, aber der Trend nimmt schon im Herbst/Winter seinen Ausgang. In diesem Herbst sind Schuhe bunt. In den Kollektionen waren maximalistische Farbpaletten zu sehen: Rosa bei Burberry, Gelb bei Coach 1941 oder Türkis bei Ermanno Scervino. Für diese Kategorie von Stiefeln hat Stylight einen Anstieg der Klicks um 27 Prozent verzeichnet.

Second-Skin-Stiefel, also Stiefel, die hauteng anliegen, sehen gewagt aus und sprechen für modisches Selbstbewusstsein, das bei den Kundinnen immer beliebter wird. Diese dehnbaren, hautengen Stiefel sehen aus wie Leggings und können mit Shorts, Minikleidern und Röcken kombiniert werden, so dass sie eine gute Option für die kühleren Tage sind. Sie verlängern das Bein und bieten auch eine bequeme Option für das tägliche Tragen – ein 50-prozentiger Anstieg der Klicks im Vergleich zum Vorjahr bei der Suche nach diesem Design war Stylight ein Indiz für die Trendprognose.

Ugly Shoes sind in aller Munde

Schließlich sind "hässliche" Schuhe in dieser Saison nicht vom Markt verschwunden – sie sind sowohl in den Kollektionen als auch bei den Suchanfragen weiterhin sehr erfolgreich. Die klobigen Plateaustiefel verzeichneten bei Stylight einen Anstieg der Klicks um 394 Prozent, und die Suchanfragen nach kniehohen Schnürstiefeln stiegen um 328 Prozent. Der Trend steht in engem Zusammenhang mit einer Rückkehr zu den jüngsten Pop-Punk-Modetrends sowie einer zunehmenden Y2K-Inspiration. Dieser Schuhtyp scheint eine edgy Alternative zu Dad-Sneakern zu sein, und Kampfstiefel gehen mit einem modernen, mutigen Make-over als Trend hervor. Es gab zahlreiche Plateau-Modelle bei Dsquared2, einen schlichteren Look bei Givenchy und eine farbenfrohe Variante bei Moschino.

Schließlich haben die 'Puddle'-Gummistiefel von Balenciaga knöchel- und kniehohe Regenstiefel wieder cool gemacht. In der Tat sind die Klicks für dieses Modell im Vergleich zum letzten Jahr um 128 Prozent gestiegen. Für Frühjahr/Sommer 2021 trug Celine mit einer Reihe von Gummistiefeln zu diesem Trend bei, der nun von Moncler bis Roger Vivier allgegenwärtig ist – und "hässliche" Modelle mit edleren Versionen vereint.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ