• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Elle kürt Stilikonen

Elle kürt Stilikonen

Von FashionUnited

25. Jan. 2006

Ranglisten besonders gut gekleideter Mitmenschen aufzustellen, gehört bekanntlich zu den Lieblingsbeschäftigungen von Modezeitschriften. Nun hat das Magazin Elle seine Favoritinnen - und Favoriten - in gleich in fünf Kategorien gekürt. Den Hauptpreis, den Titel des "Best-Dressed Individual", gewann die US-amerikanische Schauspielerin Sarah Jessica Parker. Auch die Tatsache, dass die TV-Serie "Sex & the City" inzwischen endgültig das Zeitliche gesegnet hat, konnte daran nichts ändern: "Parkers Stil ist der gekonnte Stilbruch: Mit Accessoires und Farben, die eigentlich nicht passen, inszeniert sie sich perfekt als "Individual", so die Begründung der Elle. Auf den Plätzen folgen die zurzeit in einschlägigen Ranglisten allgegenwärtige Dita von Teese und Popstar Madonna. In der kategorie "Classics" gewann Gwyneth Paltrow, nicht zuletzt für Auftritte "mit maskulinen Dreiviertel-Hosen" vor Sally Countess of Albermarle und Natalie Portmann. Als beste "Diven" erwiesen sich Cate Blanchett, Nicole Kidman und Monica Bellucci, demgegenüber wurden Sienna Miller, Kirsten Dunst und Keira Knightley als überzeugendste "Bohemians" ausgezeichnet. Und dann waren da auch noch die Männer, denen nur eine einzige Kategorie zugestanden wurde: Hier setzte sich der französische Schauspieler Vincent Cassel aufgrund seiner Verdienste um den Nadelstreifen vor seinen Kollegen Billy Zane und Jude Law durch.

ELLE
stilikonen