Die internationale Modeschule Esmod Berlin präsentiert in Zusammenarbeit mit Fashion Mill Minsk 27 Kollektionen junger Designer aus Weißrussland sowie Gastkollektionen der Wohltätigkeitsstiftung "Russsische Silhouette" Moskau und des Europäischen Designinstitutes in Mailand. Dazu findet am 28. Oktober im Russischen Haus eine Modenschau statt. Die Kollektionen, inspiriert durch den Expressionismus, zeigen die unterschiedlichen Interpretationen der Kulturen.

Diese Modegala kann man als historisch bezeichnen; junge Modebegeisterte aus Berlin und Belarus, Moskau und Mailand zeigen gemeinsam ihr Talent, Vorgeführt werden die Entwürfe von weißrussischen Models. Drei der weißrussischen Kollektionen werden unter dem Juryvorsitz von Thiery Prevot, Direktor von Galeries Lafayette in Berlin ausgewählt.

Die drei Gewinner werden mit weiteren Designern des Modeprojekts "Labo MODE BERLIN", (in Kooperation mit Galeries Lafayette und Esmod Berlin) am 29. Oktober 2004 einem auserwähltem Publikum im Kaufhaus Galeries Lafayette an der Friedrichstraße ihre Entwürfe vorführen. Ab September 2005 werden die Kollektionen in den Galeries Lafayette in Paris verkauft. Die Modenschau soll der Auftakt einer Zusammenarbeit sein, die zum Ziel hat, junge osteuropäische Talente zu fördern und ihnen eine internationale Plattform in Berlin zu bieten.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN