Der chinesische Textilkonzern Esquel gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Baumwollhemden. Er unterhält Fabriken in fas allen ostasiatischen Ländern, darunter in China, Malaysia, Vietnam, Sri Lanka und Mauritius und liefert hauptsächlich an US-amerikanische, europäische und japanische Kunden. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Top-Markennamen wie Abercrombie & Fitch, J.Crew, Tommy Hilfiger, Nordstrom, Polo Ralph Lauren, Brooks Brothers, JCPenney, Marks & Spencer, Next, Muji, Ito-Yokado, Right On und Hugo Boss.

Und weil das Geschäft aktuell fast ein Selbstläufer ist, baute das Unternehmen eine neue Weberei unglaublichen Ausmaßes im chinesischen Gaoming. Auf einer Fläche von 120.000 Quadratmetern sollen hier zukünftig monatlich 3,5 Millionen Yard gefärbtes Baumwollgewebe produziert werden. Das Konzept der neuen Fabrik, die Unternehmensangaben zufolge "mit den

technisch besten derzeit erhältlichen Maschinen ausgerüstet" sein soll, ist sowohl auf Effizienz als auch auf Umweltfreundlichkeit ausgerichtet. Die Kosten des Baus betrugen 150 Millionen US-Dollar. Esquel, das als Vorreiter für Innovation, Umweltschutz und Verantwortung für das soziale Umfeld in der Bekleidungsindustrie gilt, setzt jährlich 500 Millionen Dollar mit seinen Erzeugnissen um.

Die vertikale Gliederung des Unternehmens reicht vom Baumwollanbau in der Provinz Xinjiang bis zu Spinnerei, Weberei, Strickerei, der Herstellung von Schnitten und Zubehör und der Herstellung von Kleidungsstücken. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 47.000 Mitarbeiter und produziert 60 Millionen Kleidungsstücke pro Jahr.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN