Die EU-Kommission in Brüssel hat dem Hamburger Otto Versand für den Ausbau seines Versandzentrums in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) 27 Millionen Euro staatliche Beihilfen genehmigt. Die Finanzspritze von Bund und Land schaffe knapp 300 direkte Arbeitsplätze sowie 175 neue Jobs bei Zulieferern, hieß es am Mittwoch zur Begründung. Zudem liege die Summe unterhalb der erlaubten Höchstgrenze und habe keine negativen Auswirkungen auf den Wettbewerb. Der Otto Versand will angesichts stark steigender Online-Umsätze sein Zentrum erweitern. Erbaut worden war es 1994 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 400 Millionen Mark. Das mit modernster Technologie ausgestattete Versandzentrum hatte damals Bedarf für 1350 Arbeitskräfte. Vor drei Jahren wurde es für 170 Millionen Mark erweitert. Es entstanden 250 neue Jobs

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN