Frame Denim führt Virtual Shopping ein
Foto via Pexels

Die amerikanische Modemarke Frame, die vor allem für Denim bekannt ist, hat sich mit der virtuellen Shopping-Plattform Hero zusammengetan, um virtuelles Einkaufen für Kunden online zu ermöglichen.

Nach Angaben der Marke hat der neue virtuelle Service die durchschnittlichen Bestellwerte von Frame um 61 Prozent gesteigert.

Kunden können mit Frame-Stylisten chatten und sich von ihnen per Live-Video beraten lassen. Die Stylisten können in Echtzeit verfolgen, was die Kunden einkaufen, Fragen beantworten und personalisierte Produktempfehlungen bereitstellen.

„Wir bei Frame sind stolz darauf, ein erstklassiges Kundenerlebnis zu bieten und suchen immer nach Möglichkeiten, dieses zu verbessern, indem wir unsere Online- und Offline-Kanäle auf ansprechende Weise miteinander verbinden”, so Jens Grede, Mitbegründer von Frame, in einer Pressemitteilung.

„Wir haben immer daran geglaubt, dass Marken eine E-Commerce-Plattform schaffen müssen, die den Kunden hilft, zu ihren Bedingungen einzukaufen. Durch unsere Partnerschaft mit Hero sind wir in der Lage, ein authentisches und einfaches virtuelles Einkaufserlebnis für Frame-Kunden aus aller Welt zur Verfügung zu stellen.”

Neben dem Online-Shop hat Frame derzeit 15 stationäre Filialen in den USA, plant eine Expansion nach London und wird weltweit in Kaufhäusern und Boutiquen verkauft.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk. Übersetzt und bearbeitet von Lara Grobosch.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN