Auf der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag wird Europas führende Verbundgruppe für Lederwaren und Schuhe, der Garant Schuh-Konzern, ein Minus für das Geschäftsjahr 2003 bekannt geben müssen. Der Fehlbetrag beläuft sich auf 14,1 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Garant Schuh noch einen Überschuss von 2,8 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Umsatz stieg dagegen um 52 Prozent auf 179,5 Millionen Euro (2002: 117,5 Millionen Euro).

Das Konzernergebnis sei von der Restrukturierung der im Oktober 2003 erworbenen Schuhmarke Salamander, durch sonstige Rückstellungen in Höhe von 18 Millionen Euro und weitere außerordentliche Wertberichtungen auf Forderungen in Höhe von 5,9 Millionen Euro wesentlich beeinflusst, hieß es aus Düsseldorf.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN