Garant Schuh + Mode AG, Europas größte Verbundsgruppe für den Schuh- und Lederwareneinzelhandel hat am Dienstag beim zuständigen Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen ist zahlungsunfähig. Der Geschäftsbetrieb soll aber weiter fortgesetzt werden. Die Vorbereitungen auf die Düsseldorfer Schuhmesse GDS, die vom 16. bis 19. September stattfindet, gehen weiter.

Auch die Schuhkette Salamander ist von der Insolvenz betroffen: Wie Garant am Mittwoch mitteilte, sei nun auch für die mittelbaren deutschen Tochtergesellschaften der Garant Schuh + Mode AG, die Salamander Schuh GmbH, die Salamander Schuhhandelsgesellschaft mbH, die Salamander Shoes & Trend Company GmbH und die Salamander International GmbH haben beim zuständigen Amtsgericht Ludwigsburg Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt worden. Die rund 100 deutschen Schuhläden werden aber weiterhin geöffnet bleiben. Bei Salamander sind insgesamt 979 Mitarbeiter beschäftigt. Die ausländischen Tochtergesellschaften der Salamander Schuh GmbH seien von dem Antrag auf Insolvenz nicht betroffen, teilte weiter der Konzern mit.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN