Globale Wiedereröffnung: Entwicklungen in der Modebranche

Das Hauptaugenmerk liegt nach wie vor auf allen Marktebenen und an der Spitze des Branchendenkens auf der Digitalisierung. Im Zuge einer globalen Wiedereröffnung verfolgen Modehäuser, Modewochen- und Messeveranstalter einen Hybrid-Ansatz, indem sie mit dem digitalen Bereich experimentieren und gleichzeitig versuchen, die erfahrbaren Elemente ihrer früheren physischen Operationen wiederzubeleben und neu zu erfinden.

Trendstop lädt FashionUnited-Leser ein, die jüngsten Entwicklungen, die sich in der gesamten Modebranche vollziehen, zu entdecken.

Virtuelle Modewochen

London Fashion Week wurde zum ersten Mal digital veranstaltet und angesichts der bevorstehenden digitalen Präsentationen in Paris und Mailand sind die Meinungen unter Einkäufern geteilt. Der Einkaufsprozess hat sich auf jeden Fall verändert und Wholesale-Einkäufer müssen sich an einen Ansatz mit digitalen Terminen gewöhnen. Es bleibt abzuwarten, wie Marken Technologien und Plattformen nutzen werden, um das in Frage zu stellen, was traditionell eine physische Präsenz war.

Globale Wiedereröffnung: Entwicklungen in der Modebranche

Kehren Modekalender zur Normalität zurück?

Trotz der möglichen Bedrohung durch eine zweite Coronavirus-Well verraten immer mehr Marken, Modewochen und Fachmessen ihre Pläne für die Frühjahrssaison 2021. Burberry ist die erste große Marke, die ein Datum für die Modewochen im September festgelegt hat. Die Show findet am 17. September, der Glückszahl von Ricardo Tisci, am Vorabend der London Fashion Week statt. Burberrys Kreativchef sagte, er wolle die "Reinheit und Einfachheit der Natur" kanalisieren und die Modelandschaft durch neue Ausdrucksformen neu definieren. "Als Menschen hatten wir schon immer eine tiefe Affinität zur Natur. Besonders in letzter Zeit haben wir uns alle danach gesehnt, uns wieder zu verbinden, und für diese Show wollte ich diese Gefühle feiern, indem ich unsere Gemeinschaft in einer kreativen Erfahrung zusammenbringe, die in der wunderschönen, natürlichen Landschaft Großbritanniens stattfindet", sagte Tisci.

Globale Wiedereröffnung: Entwicklungen in der Modebranche

Die digitale Mischform

Fendi-CEO Serge Brunschwig verriet, dass Fendis Damen- und Herrenmodeschauen für Frühjahr 2021 am 22. September im Palazzo della Civiltà stattfinden und die Mailänder Modewoche einläuten wird.

"Es wird eine physische Veranstaltung mit einer begrenzten Anzahl von Gästen und einer digitalen Komponente sein, aber das Format wird gerade festgelegt", sagte der Firmenchef. Modewochen wie Kopenhagen und Paris sowie Magic und Micam Americas haben Pläne angekündigt, im Herbst Mischformen aus Live- und digitalen Modenschauen abzuhalten.

Globale Wiedereröffnung: Entwicklungen in der Modebranche

Exklusives Angebot

FashionUnited-Leser können kostenlosen Zugang zu Trendstops Bericht Schlüssel-Bekleidungsrichtungen Pre Fall 2020 erhalten, der alle wichtigen Bekleidungstrends von den Pre Fall-Kollektionen enthält. Klicken Sie einfach hier, um Ihren kostenlosen Bericht zu erhalten.

Globale Wiedereröffnung: Entwicklungen in der Modebranche

Trendstop.com ist eine der weltweit führenden Trendprognose-Agenturen für Mode und kreative Profis, bekannt für ihre aufschlussreichen Trendanalysen und Prognosen. Zu den Kunden gehören H&M, Primark, Forever21, Zalando, Geox, Evisu, Hugo Boss, L'Oreal und MTV.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Trendstop

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN