Nach über zwei Jahren zeigt Grit Seymour am 9. Oktober bei der Pariser Modewoche wieder eine Kollektion. Diesmal ist es ihre eigene, die die Designerin zusammen mit ihrem Mann Jerszey entwickelt hat. Die neue Linie heißt Tape. An den Kleidern findet man keine einzige Naht - alles ist mit Klebebändern zusammen gefügt. Fast zwei Jahre arbeitete das Ehepaar an der neuen Technik. Erst einmal kommen sie mit einer kleinen Kollektion heraus, es wird vor allem T-Shirts, Leggins und Bikinis geben. Tape wird ab Dezember bei Kuball & Kempe in Hamburg und im Berliner Quartier 206 angeboten, die Preise werden zwischen 85 und 240 Euro liegen.

Grit Seymour entwarf bis Juli 2001 beim Metzinger Bekleidungskonzern Boss die Damen-Linie in Mailand. Zuvor arbeitete sie bei der Modemarke Daniel Hechter.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN