Die Köhler & Krenzer AG mit Sitz in Ehrenberg hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2004 um acht Prozent auf 32,2 Millionen Euro gesteigert, im Vorjahreszeitraum waren es noch 29,8 Millionen Euro gewesen. Auch das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (Ebitda) kletterte um 36 Prozent von 2,6 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten 2003 auf 3,6 Millionen Euro in diesem Jahr.

Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, hätten vor allem die guten Vororderergebnisse, die gute Positionierung im Fachhandel sowie die zusätzlichen Kombi-Programme der Marke Marcona. Im Köhler & Krenzer-Konzern waren im ersten Halbjahr 2004 274 Mitarbeiter beschäftigt, 184 davon bei Marcona in Gelsenkirchen.

Der Köhler & Krenzer-Konzern rechnet für das gesamte Geschäftsjahr 2004 mit einer Umsatzsteigerung von 4,6 Prozent auf 82,6 Millionen Euro, im Vorjahr waren es noch 79 Millionen Euro gewesen. Die positive Prognose werde auch durch die gute Vororder für die Herbst/Winter-Kollektion 2004 bestärkt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Angebot im Jacken und Kombi-Programm erweitert.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN