Dass Kunst und Mode durchaus Berührungspunkte haben, kann man sich jetzt im belgischen Hasselt vor Augen führen. Für die Biennale in Venedig 1995 entwarf der italienische Haute-Couture-Designer Roberto Capucci zwölf imposante Modeskulpturen. Diese Modelle sind jetzt im Modemuseum im Hasselt zu sehen. Und spätestens seit der deutsche Modedesigner Bernhard Willhelm für die Prêt-à-porter-Linie des italienischen Modehauses verantwortlich zeichnet, ist das Interesse an den aktuellen Produkten Capuccis deutlich gestiegen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. Juli 2005.

www.modemuseum.be

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN