Der Kosmetikkonzern L'Oréal mit Sitz in Paris konnte im ersten Halbjahr 2004 seinen Gewinn um 6,3 Prozent auf 966 Millionen Euro steigern. Auch der Umsatz der weltweit größten Kosmetikgruppe kletterte um 3,6 Prozent auf 233 Millionen Euro. Vor allem in Europa und Asien konnte L'Oréal zulegen, in Nordamerika dagegen gingen die Erlöse zurück.

In Westeuropa betrug die Umsatzsteigerung 1,7 Prozent - in den neuen Märkten konnte L'Oréal seinen Umsatz sogar um 21,4 Prozent erhöhen. Auch in den Ländern Osteuropas konnte der französische Kosmetikkonzern eine starke Expansion in allen Sparten verzeichnen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN