Neues Glück für alte Hose: Welches Modell ist das wohl Bekannteste von Levi's? Ja, da war doch mal was: Die 501 ist es, und es scheint an der Zeit, das Image dieser Jeans mal wieder etwas aufzufrischen. Dabei ließ sich Levi's von der ersten 501 aus dem Jahr 1947 inspirieren: Die Beine sind gerader geschnitten, die Jeans sitzt tiefer auf der Hüfte. Die amerikanische Jeansmarke hat nicht nur die Hose selbst in Form und Material überarbeitet - auch für das Drumherum wurde gesorgt. Eine Werbe- und Marketingkampagne soll in diesem Frühjahr dafür sorgen, dass auch möglichst viele Leute mitbekommen, dass es sich mal wieder lohnt, eine 501 zu kaufen. Dazu sagt Mark Garstka, Levi's Brand Director: "Obwohl sie sich in den letzten 130 Jahren weiterentwickelt hat, sind der ikonische Look und die Form der 501 immer noch so radikal wie am ersten Tag. Jetzt, 3,5 Milliarden verkaufte Hosen später, haben wir uns wieder auf die ursprüngliche Bedeutung konzentriert und gleichzeitig die Passform überarbeitet, wie wir es schon seit vielen Jahren getan haben. Die neue Werbekampagne feiert den "Anti-Form"-Charakter der 501. Sie zeigt neue Wege, wie man die 501 so tragen kann, dass sie zu heutigen Trends passt."

Dabei verlässt sich Levi's zum ersten Mal nicht nur auf die Kraft der Bilder und des Soundtracks, sondern lässt die Protagonisten in den Spots über die Jeans sprechen.

In den Dialogen soll erklärt werden, was diese Jeans so besonders macht und von anderen unterscheidet. Levi's hat dabei keine Kosten und Mühen gescheut: Es gibt gleich drei Werbefilme, die Darsteller wurden aus über tausend Bewerbern ausgewählt: Von ihnen erwartet Levi's nicht weniger, als dass sie die nächste Generation der Hollywood-Stars werden könnten. Parallel dazu wird es eine aufwändige Print-Kampagne und einen interaktiven Online-Auftritt geben.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN