Der britische Modedesigner Alexander McQueen ist "British Designer of theYear 2003". Die British Style Awards wurden anlässlich der Fashion Week in London vergeben, die vom 20. bis 25. September stattfand. Damit ist dem ehemaligen Enfant terible der britischen Modeszene bereits zum dritten Mal nach 1996 und 1997 dieser Titel verliehen worden. In der Kategorie "New Generation Designer" wurde die gebürtige Griechin Sophia Kokosalaki ausgezeichnet, die ebenso wie McQueen am Londoner St. Martins-College studierte. Der Schuhdesigner Manolo Blahnik wurde zum "Accessory Designer" gekürt. Paul Smith konnte sich gleich über zwei Preise freuen, er wurde "Contemporary Designer" und "MenswearDesigner" des Jahres. Julien Macdonald wurde "Glamour Designer of the Year".

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN