Die der Handelskonzern Metro mit Sitz in Essen hat seine Homepage überarbeitet. Wie das Unternehmen am vergangenen Donnerstag mitteilte, sei der Internet-Auftritt den Bedürfnissen behinderter Menschen angepasst worden. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland habe die Metro-Group ihren Internet-Auftritt nun "barrierefrei" gestaltet. "Die neuen Menüs und Funktionen sind so aufgebaut, dass sie auch von Menschen mit großer Sehschwäche ohne Schwierigkeiten genutzt werden können", Zygmunt Mierdorf, IT-Vorstand der Metro-Group.

Die Seiten haben eine einheitliche, durchgehende Struktur und Navigation. Durch den linearen Aufbau können sogenannte Screenreader genutzt werden, die den Inhalt der Seiten vorlesen oder über Blindenschrift ausgeben. Das gesamte Angebot ist über die Tabulatortasten navigierbar, die Schriftgröße kann verändert werden. Für Menschen mit Farbfehlsichtigkeiten ist die Einstellung von zwei weiteren Farbvarianten möglich.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN