• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Modehaus Sonia Rykiel: Wiedergeburt und Ambitionen

Mode

Modehaus Sonia Rykiel: Wiedergeburt und Ambitionen

Von Julia Garel

1. März 2021

Obwohl die Pariser Modewoche noch gar nicht begonnen hatte, enthüllte das französische Modehaus Sonia Rykiel am Sonntag bereits auf Instagram seine erste Show seit der Übernahme durch die Brüder Eric und Michaël Dayan.

Wie viele der Konfektionsmarken, die ihre Kollektionen während der Herbst/Winter 2021 Fashion Week präsentieren, zeigte Sonia Rykiel ein Video anstelle einer Laufstegshow.

Das Maison Sonia Rykiel im Rampenlicht

Wie von der Marke bereits angekündigt, steht in der Herbst-Winter-Kollektion 2021-22 des Pariser Labels Strick – die DNA des Hauses seit seiner Gründung 1968 – im Vordergrund. Die Damenlinie "erzählt die Geschichte von freiheitsverliebten Frauen, mit vielen Facetten", heißt es in einer Mitteilung. Gestrickte Hosen mit hoher Taille, Pullover, Taschen und hohe Stiefel sind die Hauptprodukte, die im Film gezeigt werden.

Die Farbpalette ist hell und Streifen sind fast allgegenwärtig. Es wird alles getan, um Erinnerungen an das Haus zu wecken: Die fast vierminütige "virtuelle Show" folgt einem progressiven Rhythmus, beginnt erst langsam und geheimnisvoll, und wird dann schnell und verspielt, wobei lächelnde Models an die fröhlichen Laufsteg-Shows der Gründerin erinnern. Die Marke schlägt damit Kapital aus dem Image des Hauses und greift dessen ikonische Codes auf: bunte Streifen, Strickteile, Witz und Humor.

Hinter der Entstehung der Kollektion steht kein einzelner Name, sondern ein Team. „Es ist ein hauseigenes Studio, das aus Talenten und Experten besteht, die das Haus Sonia Rykiel in Szene zu setzen. Wir wollten das Haus und seine Codes, seine DNA, hervorheben, anstatt diese Kollektion durch eine Person zu personifizieren", erklärt die Marke in einer E-Mail an FashionUnited.

Das Unternehmen plant auch, den Vertrieb der Marke weiter auszubauen. „Der Vertrieb erfolgt digital und bald über den Einzelhandel”, sagt das Unternehmen. Der Verkauf soll über den Online-Shop mit digitalen Kundenerlebnis und mit der Neugestaltung der globalen Markenseite sowie Social Shopping stattfinden. Im Wholesale-Bereich soll es Partnerschaften mit ausgewählten Modehändlern geben und im Einzelhandel auch Shop-in-Shops, Pop-ups und innovative Erlebnisse für Kunden.

Die Luxuspositionierung wird auch durch die Auswahl renommierter Verkaufspunkte und Kaufhäuser unterstützt. Bald soll die Marke in Kaufhäusern in Frankreich und auf der ganzen Welt zu finden sein. Das Unternehmen glaubt an eine physische Präsenz und beabsichtigt nicht, Sonia Rykiel in ein vollständig digitales Unternehmen umzuwandeln. Es betont: „Wir sind kein Haus, das zu 100 Prozent digital sein will”. Die Zukunft wird zeigen, ob diese Luxus-Positionierung “alle Generationen anspricht”, wie die Marke in ihrer Mitteilung schreibt.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.fr.

Bild: Sonia Rykiel - Teaser-Screenshot / Sonia Rykiel FW21