Monki startet Öko-Projekt Monki Cares

Die schwedische Modemarke Monki, die zur H&M Group gehört, hat ein umweltfreundliches Schirmprojekt namens 'Monki Cares' in Partnerschaft mit vielen Partnern wie Plan International, I: Co und anderen herausgebracht. Dies ist Teil von H&Ms Strategie, bis 2030 nur noch 100 Prozent recycelte oder nachhaltig beschaffte Materialien zu verwenden.

Durch Monki Cares kommen vorangegangene und neue Aktionen zur Nachhaltigkeit der Marke zusammen und wirken sich übergeordnet der Kollektionen auf die Arbeitsweisen von Monki aus. “Monki Cares repräsentiert so die Verantwortung, die Monki gegenüber seiner Umwelt übernimmt”, so das Unternehmen.

Das Projekt umfasst zahlreiche Themen wie zum Beispiel Textilpflege, Recycling, Materialien und die eigene Produktion. Unter Monki Cares kommen alle nachhaltigkeitsbezogenen Themen unter einem Dach zusammen; sobald ein Artikel also das Monki Cares-Logo trägt, steht er für umweltfreundliche, wassersparende Materialien wie etwa Biobaumwolle, die ohne Chemikalien angebaut ist. Zudem werden auch die Arbeitsbedingungen der Arbeiter berücksichtigt. Materialien wie PVC, Pelz, Angora oder solche, die zur Ausbeutung des Amazonas-Regenwalds beitragen, kommen nicht in Frage.

Das ist aber noch nicht alles - als Teil von Monki Cares bekommen Verbraucher auch praktische Tipps, wie sie ihre Kleidungsstücke und die Umwelt schonen können - zum Beispiel durch weniger Waschgänge und durch Lufttrocknen. Zudem sollten alte oder ungeliebte Stücke auf jeden Fall wiederverwertet oder weitergegeben oder -verkauft werden, um ihnen ein neues Leben zu ermöglichen.

Monki startet Öko-Projekt Monki Cares

Die Kampagne, zu der es einen Kurzfilm mit dem Titel "1-800-LAZY-ECO" gibt, ermutigt Verbraucher, über monki.com/cares Umwelttipps und ihre Fragen und Erfolge miteinander und Monki-Mitarbeitern zu teilen.

“Indem wir uns darauf konzentrieren, was Verbraucher tun können und wie Monkis eigene Anstrengungen die Ziele der Kampagne unterstützen, möchte die Marke Besucher in dem Gefühl bestärken, dass sie eine aktive Rolle spielen können, was die Zukunft nachhaltiger Mode angeht”, sagte das Unternehmen in einer Presseerklärung.

Plan International ist eine internationale Organisation, die sich in 51 Ländern in Afrika, Asien und Amerika für das Wohl von Kindern einsetzt; I:Co vergibt alljährlich einen Preis an internationale Forschungsprojekte, die sich mit der Wiederverwertung von Schuhen und Textilien befassen.

Fotos: Monki
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN