Es scheint, dass die Gucci Group jetzt eine ganz einfache Lösung für ihr Nachfolgeproblem gefunden hat: Wie sich in Paris herum gesprochen hat, werden wohl drei Designer aus dem Team des Hauses den Job von Tom Ford übernehmen. Alessandra Facchinetti für die Damen-Kollektion, John Ray für die Herren-Kollektion und Alfreda Giannini für die Accessoires. Schon jetzt gehören Facchinetti und Ray zum Kern des Gucci-Designteams. Die Zukunft bei Gucci scheint also dem Team und nicht dem Stardesigner, der fast eben so wichtig wie das Produkt ist, zu gehören. Wie das Wall Street Journal am Donnerstag mitteilte, wird Alexis Babeau neuer Finanzchef der Gucci-Group als Nachfolger von Bob Singer, der das Unternehmen verlässt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN