Die vom 27. bis 29.September 2004 stattfindende Messe "The Train" in New York möchte europäischen Designern den Schritt in die USA erleichtern. Internationalen Designern soll eine Plattform geschaffen werden, um effizient ihr Kundenportfolio auf dem amerikanischen Sektor zu erweitern, so die Organisatoren.

Hauptveranstalter von "The Train" ist die Prêt-à-Porter in Paris. Veranstaltungsort wird ein stillgelegter Bahnhof aus dem 19. Jahrhundert auf der 11.Avenue in Chelsea sein. Es stehen etwa 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zur Verfügung. Die komplett ausgestatteten Stände werden vom französischen Interieurexperten GL Espace & Décor konzipiert. Zusätzlich steht eine kleine Anzahl Showrooms zur Verfügung. Die Organisatoren erwarten etwa 4.000 Vertreter von amerikanischen Departement Stores, unter anderem von Barney's, Bergdorf Goodman, Tiffany&Co und Saks Fifth Avenue.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN