• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Paris Fashion Week: Shows, die man nicht verpassen sollte

Mode

Paris Fashion Week: Shows, die man nicht verpassen sollte

Von Julia Garel

1. März 2021

Die Pariser Modewoche beginnt am Montagabend. Aufgrund der Pandemie werden die Kollektionen für Herbst/Winter 2021 auf der Plattform des französischen Modeverbandes online präsentiert. FashionUnited hat eine Liste von Präsentationen erstellt, die man nicht verpassen sollte.

Chloé - Mittwoch, 3. März

Eine der am meisten erwarteten Schauen dieser Saison ist sicherlich die des Hauses Chloé. Das Pariser Label präsentiert am 3. März um 13:30 Uhr die erste Kollektion, die seine neue Kreativdirektorin Gabriela Hearst entworfen hat. Sie wurde im Dezember nach dem Weggang von Natacha Ramsay-Levi zur neuen Chefdesignerin.

Courrèges - Mittwoch, 3. März

Am Mittwoch, den 3. März, um 16 Uhr, werden die ersten Entwürfe des Hauses Courrèges von Nicolas Di Felice, seinem neuen künstlerischen Leiter, enthüllt. Nicolas Di Felice arbeitete fast zwölf Jahre lang bei Balenciaga, Dior und Louis Vuitton. Von der amerikanischen Ausgabe der Vogue wurde er als “Schützling von Nicolas Ghesquière”, dem künstlerischen Leiter von Louis Vuitton, vorgestellt.

Victoria/Thomas - Donnerstag, 4. März

Seit der Frühjahr-Sommer-Saison 2021 hat sich das Haus Victoria/Thomas für eine neue, radikal funktionale Ästhetik entschieden. Das Designerduo hinter der Marke, Victoria Feldman und Tomas Berzins, hat sich entschieden, seine Kollektionen ausschließlich aus wendbaren Teilen zusammenzustellen. Die zweite Ausgabe dieses neuen Kapitels in der Geschichte der Marke wird am 4. März um 11 Uhr präsentiert.

Maison Rabih Kayrouz - Samstag, 6. März

Das Maison Rabih Kayrouz steht wieder im Kalender der Pariser Modewoche. Schwer getroffen von der Explosion in Beirut am 4. August 2020, stand der libanesische Schöpfer vergangene Saison nicht auf dem Kalender. Er wird seine Kollektion in dieser Saison am Samstag, den 6. März, um 10:30 Uhr präsentieren.

Lecourt Mansion - Samstag, 6. März

Zurück im offiziellen Kalender, wird Lecourt Mansion seine Kollektion am 6. März um 18 Uhr auf der Plattform des FHCM präsentieren. Nicolas Lecourt Mansion wurde 2019 mit dem Pierre Bergé de l'Andam-Preis ausgezeichnet und wird sicherlich die Aufmerksamkeit der Modewelt in den sozialen Netzwerken auf sich ziehen, ebenso wie Nicolas Di Felice (Courrèges), Camille Charriere und Loic Prigent lenken.

Zu den weiteren Veranstaltungen, die man nicht verpassen sollte, gehören Präsentationen von aufstrebenden Persönlichkeiten der Modeszene, darunter Kenneth Ize (8. März, 17:30 Uhr), Thebe Magugu (2. März, 19:30 Uhr), Benjamin Benmoyal (1. März, 18:30 Uhr) und Ester Manas (6. März, 12 Uhr). Und natürlich die Schwergewichte der Branche: Chanel (9. März um 10:30 Uhr), Louis Vuitton (9. März um 14:30 Uhr), Dior (8. März um 14:30 Uhr), Hermès (6. März um 14:30 Uhr), Balmain (8. März um 20 Uhr) und Isabel Marant (5. März um 20 Uhr).

Sonia Rykiel und Eckhaus Latta

Am Rande des offiziellen Kalenders zeigte die Marke Sonia Rykiel erstmals unter ihren neuen Eigentümern am Sonntag, 28. Februar ihre Kollektion. Auch nicht verpassen, sollten Sie die Präsentation der US-amerikanischen Marke Eckhaus Latta am 2. März um 18 Uhr auf der Website und dem Instagram-Account der Marke.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.fr.

Foto: VICTORIA/TOMAS Frühjahr/Sommer 2021