Der US-amerikanische Modekonzern Polo Ralph Lauren Corp. konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2007, das am 30. Dezember 2006 endete, einen deutlichen Gewinnzuwachs erzielen. Ralph Lauren, der Chairman und CEO des Unternehmens, zeigte sich anlässlich der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse am Mittwoch in New York entsprechend begeistert.

"Ich bin hoch erfreut über den fortgesetzten Erfolg unseres Unternehmens und die positiven Reaktionen auf unsere Strategie und unseren Unternehmenskurs," erklärte er. "Das Ausmaß unserer Erfolge ist dramatisch," ergänzte Roger Farah, President und Chief Operating Officer. In Zahlen drückt sich die Entwicklung bei Polo Ralph Lauren folgendermaßen aus: Der Nettoumsatz stieg im dritten Quartal 2007 verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (996 Millionen US-Dollar) um 15 Prozent auf 1,14 Milliarden US-Dollar. Bereinigt um den Effekt des Rückkaufs der Marke Polo Jeans lag die Wachstumsrate bei 10 Prozent.

Der operative Gewinn stieg gar um 28 Prozent auf 184 Millionen US-Dollar gegenüber 144 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2006. Der Nettogewinn lag bei 111 Millionen US-Dollar und damit um etwa 22 Prozent über dem entsprechenden Vorjahresergebnis von 91 Millionen US-Dollar, der Gewinn pro Aktie stieg um 23 Prozent auf 1,03 US-Dollar (3. Quartal 2006: 0,84 US-Dollar).

Entscheidend für die positive Entwicklung waren nach Angaben des Unternehmens die gestiegene Nachfrage bei den Marken Chaps und Lauren auf dem Heimatmarkt sowie starke Zuwächse bei allen Marken in Europa. Außerdem entwickelten sich die flächenbereinigten Umsätze im Einzelhandel (+7,4 Prozent) stark, und auch im Onlinegeschäft konnte das Unternehmen deutlich zulegen (+17 Prozent).

Auf der Basis der vorliegenden Zahlen erhöhte Polo Ralph Lauren seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen erwartet nun ein Umsatzwachstum im mittleren Zehnprozentbereich und einen Gewinn pro Aktie im Bereich von 3,60 bis 3,65 Dollar.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN