Der US-amerikanische Modekonzern Polo Ralph Lauren Corp. plant die Übernahme von Impact 21 Co. Ltd.. Das Unternehmen ist der japanische Sublizenznehmer für Herren- und Damenbekleidung, Jeans und Accessoires von Polo Ralph Lauren.

Wie Polo Ralph Lauren am Freitag weiter mitteilte, wird der Übernahmeplan sowohl von der Geschäftsführung von Impact 21 als auch vom derzeit größten Anteilseigner des Unternehmens, Onward Kashiyama Co., Ltd., unterstützt. Polo hält nach eigenen Angaben bereits rund 20 Prozent der Aktien an Impact 21. Den Rest möchte das Unternehmen jetzt für einen Kaufpreis von 2.600 Yen - das entspricht etwa 22 US-Dollar - pro Aktie übernehmen. Das Angebot übertrifft den aktuellen Börsenkurs um 19 Prozent.

Darüber hinaus gab Polo Ralph Lauren bekannt, dass es auch seinen Hauptlizenznehmer in Japan, Polo Ralph Lauren Japan, vollständig übernehmen wird. Eine entsprechende Vereinbarung mit den derzeitigen Aktieninhabern sei inzwischen abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen mit. Der Kaufpreis für die ausstehenden Aktien liege bei rund 23 Millionen US-Dollar. Polo Ralph Lauren hält bereits 50 Prozent der Anteile an der Firma.

Mit dem vollständigen Erwerb der beiden Lizenznehmer will das US-Modehaus seine Wachstumschancen auf dem japanischen Markt verbessern. So plane man nach den Worten von Roger Farah, President und COO von Polo Ralph Lauren, die Präsenz der Marke in großen Warenhäusern ebenso auszubauen, wie die Zahl der eigenen Einzelhandelsgeschäfte. Außerdem solle die Infrastruktur verbessert und das Markenimage gestärkt werden. Japan ist nach Angaben des Unternehmens gemessen an den Umsätzen der zweitwichtigste Markt für Polo Ralph Lauren.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN