Wie der französische Luxusgüterkonzern Pinault-Printemps-Redoute (PPR) am 29. Juni bekannt gab, hat das Unternehmen insgesamt 2 668 132 Aktien aus eigenen Beständen verkauft. Dabei habe man im Mai und Juni insgesamt 1 108 132 Anteile zu einem durchschnittlichen Preis von 81,058 Euro durch einen unabhängigen internationalen Dienstleister verkaufen lassen. Darüber hinaus wurden weiter 1 560 000 Aktien am 27. Juni in einem Over-the-Counter-Geschäft veräußert. Der Preis pro Aktie lag hier bei 83,70 Euro. Am 6. April dieses Jahres hatte das Unternehmen bekannt gegeben, sich weit gehend von den selbst gehaltenen eigenen Aktien zu trennen. Dieses Vorhaben wurde nun umgesetzt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN