• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Das drapierte Kleid

Produkt der Woche: Das drapierte Kleid

Von Léana Esch

25. Aug. 2021

Mode

Foto:Ted Baker

Worum es geht:

Das drapierte Kleid ist ein einfacher Weg um ein ganzes Outfit aus nur einem Kleidungsstück zu kreieren. Es kommt in einer Vielzahl von Längen, Stoffen und Schnitten, aber die drapierten und gerafften Details, die das Kleid ausmachen, bleiben konstant. Das Kleid, das die Silhouette sanft umhüllt und oftmals die Taille betont, ist für jedes Alter eine gute Wahl, denn Kundinnen haben die Freiheit, den Stil zu wählen, der ihnen am besten steht: Mini oder Maxi, fließend oder Bodycon, mit Ärmeln oder ohne.

Foto: NU-UI

Warum das Kleid eine gute Wahl ist:

Eine moderne Silhouette mit einem Twist – das ist es, was das drapierte Kleid erreicht, wenn man es anzieht. Egal, ob es sich um ein schlichtes, minimalistisches Design handelt oder um ein Teil mit dramatischen Details, das drapierte Kleid ist ein zeitloses Kleidungsstück, das in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Da es oft aus geschmeidigen Stoffen hergestellt ist, die den Bewegungen mit Leichtigkeit folgen, ist es sehr angenehm zu tragen. Außerdem funktionieren die kunstvollen Drapierungen sowohl mit leichten, als auch mit dicken Stoffen, so dass sie sowohl Sommer- als auch Winterkleider verschönern können. Der Trend ist saisonunabhängig, denn die Wahl des Stoffes passt das Kleid an die Saison an.

Foto: Wolford

Wo wir es gesehen haben:

In den vergangenen Saisons hat das drapierte Kleid die Laufstege im Sturm erobert, und auch im Frühjahr/Sommer 2022 wird es nicht anders sein. Von winterlicher Wolle und Leder bis hin zu luftiger Seide und Baumwolle, die Auswahlmöglichkeiten sind grenzenlos. Bei Alaïa war ein weißes, asymmetrisches Maxikleid mit drapierten Details an Ärmeln und Ausschnitt das Highlight der Show, während es bei Vetements ein mittellanges Kleid mit Blumendruck, Schulterpolstern und geschnürter Taille war. Lemaire präsentierte eine Variante, die mit den Proportionen spielte und einen Oversized-Schnitt hatte, während Balmain eine neutrale Alternative mit Neckholder-Ausschnitt vorstellte, die leicht den Boden streift.

Foto: Dorothée Schumacher

Wie man es stylt:

Die Auswahl an Stilen und Schnitten ist groß, so dass sich das drapierte Kleid leicht an den persönlichen Kleidungsstil anpassen lässt. Das ärmellose, geraffte Modell von Wolford ist eine gute Option, die sich leicht auf- oder abstylen lässt, denn das Kleid sieht sowohl mit einem Paar Highheel-Sandalen, als auch mit Sneakers und einer Jeansjacke gut aus. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Zeitlosem sind, dann ist das knielange, drapierte Kleid von NU-UI genau das Richtige. Es ist ideal um damit einen eigenen Look zu kreieren. Mit kniehohen Stiefeln und einer Bouclé-Jacke lässt sich die Variation von Dorothée Schumacher problemlos vom Sommer in den Herbst übertragen. Und schließlich ist das One-Shoulder-Kleid von Ted Baker ein idealer Begleiter für alle anstehenden Events – egal ob Hochzeiten oder Terrassenfeste.

Das drapierte Kleid ist ein Teil im Kleiderschrank, das immer gut aussieht, egal ob Sie ein schlichtes Modell, oder eins mit auffälligen Details wählen. Die künstlerischen Drapierungen und Raffungen sind zwar in erster Linie bei Kleidern zu sehen, aber es gibt auch viele andere Varianten, die mindestens genauso begehrenswert sind – zum Beispiel Blusen, Mäntel und sogar Hosen. Sie sind ein Dauerbrenner und werten jedes Outfit auf, von der Freizeitkleidung bis zur Abendgarderobe.

Ähnliche Artikel, die Sie (im Voraus) ordern können, finden Sie auf dem FashionUnited Marketplace.
Einfach hier klicken.