Der in Herzogenaurach ansässige Sportartikelhersteller Puma AG will auf dem nordamerikanischen Markt weiter expandieren. Zu diesem Zweck übernahm Puma nun rückwirkend zum 1. Januar 2006 das im kanadischen Montreal ansässige Unternehmen ATA Inc.. Dies teilte die Puma AG am 7. Februar mit. ATA Inc. gehörte bislang der ATA Holding. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2000 der Lizenzinhaber für Puma-Bekleidung, -Schuhe und -Accessoires in Kanada. "Puma ist in den vergangenen Jahren auf dem nordamerikanischen Markt stark gewachsen. Durch diese Übernahme wird Puma das Potenzial der Marke auf dem nordamerikanischen Markt weiter ausschöpfen und im Rahmen der Phase IV der langfristigen Unternehmensentwicklung seine regionale Expansion weiter beschleunigen", hieß es zur Begründung.

Jochen Zeitz, der Vorstandsvorsitzende der Puma AG, kommentierte die Übernahme so: "Als Lizenznehmer und Distributeur hat ATA Inc. unsere Erwartungen übertroffen und ist ein geschätzter und wertvoller Partner für uns. ATA war maßgeblich daran beteiligt, Pumas Markenbegehrtheit im kanadischen Markt auszubauen. Im Rahmen dieser neuen Zusammenarbeit wollen wir auf dem Erfolg von Puma North America aufbauen und gemeinsam weitere Wachstumsmöglichkeiten für die Marke Puma in Kanada nutzen." Auch Ted Fletcher, President von ATA Inc., sieht Chancen in der neuen Konstellation: "Wir freuen uns sehr über die neue Form der Partnerschaft und die Vorteile, die sich aus einer direkten Einbindung in die Puma-Organisation ergeben. Puma ist ein außergewöhnliches Unternehmen mit starker Führung und einer klaren Vision für die Zukunft. Dies ist ein aufregender Schritt in unserer Unternehmensentwicklung."

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN