Mit der Sioux GmbH hat Der Schuhkonzern Salamander seine letzte Schuhmarke an den Taschen- und Accessoires-Hersteller Goldpfeil aus Offenbach veräußert. Die 420 Mitarbeiter von Sioux im württembergischen Walheim und der portugiesischen Schuhfabrik in Lousada werden von Goldpfeil weiter beschäftigt. Schon im Oktober wurden die Marken Salamander und Lurchi an den Handelskonzern Garant aus Düsseldorf verkauft. Zu Salamander, einem Tochterunternehmen des Versorgers Energie Baden-Württemberg (EnBW), gehören Dienstleister wie der Parkhausbetreiber Apcoa Parking und GegenbauerBosse.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN