Gute Aussichten für Stiefelfetischisten. Wenn es nach der Schuhbranche ginge, müssen sich Füße und Beine in diesem Sommer bedeckt halten. Denn in diesem Jahr kommt der Sommerstiefel ganz groß raus. Der hat nur wenig mit seinem wärmenden, pelzgefütterten Pendant für den Winter zu tun - er ist meist aus dünnem und weichem Leder, wie Nubuk oder Wildleder, und soll laut Expertenmeinung am besten am nackten Bein zur Geltung kommen. Auf dem Laufsteg wurde dieses Schuhwerk unter anderem bei Etro, Dolce & Gabbana und Anna Molinari gesichtet und bevorzugt mit schwingenden, femininen Röcken und Kleidern kombiniert.

Oft hat der Sommerstiefel auch ein wenig Ähnlichkeit mit dem Schuhwerk der Squaw, mit flachen, bequemen Sohlen eignen sie sich hervorragend zum Anschleichen. Helle Farben wie Beige, Hellbraun und Weiß tun ihr übriges.

Auch die Schuhmarke Kickers leistet mit den drei Modellen Fling, Flouch und Fetty ihren Beitrag zum Thema Sommerstiefel. Mit praktischen Details wie kleinen Taschen an der Seite für Schlüssel und Kleingeld wird der Stiefel zum Taschenersatz und die Trägerin kann sich luftig anziehen.

Und noch ein Stiefel kommt in diesem Frühjahr auf den deutschen Markt: Highheel-Turnschuhe-Stiefel vom New Yorker Schuhdesigner Steven Madden. In den USA sind die Madden-Modelle schon lange an vielen prominenten Füßen zu Hause.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN