• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Trends der Männermode Frühjahr/Sommer 2022

Trends der Männermode Frühjahr/Sommer 2022

Von Trendstop

21. Juli 2021

Mode

Traditionelle Normen der Herrenmode werden für SS22 neu untersucht und überdacht: Designer gehen auf den Zeitgeist ein und kanalisieren die Denkweise und Werte der heutigen Konsumenten und Konsumentinnen. Themen rund um Gender-Identität, Umweltbewusstsein und Protestkultur sind für das Gen Z-Publikum von zentraler Bedeutung, während die Stile und Designs vergangener Jahre mit frischen Ideen für den zeitgenössischen Jugendmarkt aufgepeppt werden.

Completely Genderless Sport

Der Trend “Completely Genderless Sport” veranschaulicht das weitere Aufbrechen der Geschlechtergrenzen in der Mode. Laut Vice identifizieren sich 41 Prozent der Gen Z in der Mitte der Skala zwischen männlich und weiblich, und 48 Prozent schätzen Marken, die nicht nach Geschlecht klassifizieren (HBR). Es sind diese Verbraucherperspektiven, die die Idee der komplett geschlechtslosen Kleidung vorantreiben. So beschreibt Silvia Venturini Fendi ihre Kollektion: “In einem Moment, in dem unsere Freiheit Grenzen zu haben scheint, denke ich, dass es auch der Moment ist, sie zu erweitern, deshalb wollte ich dem Mann wirklich ein Gefühl von Freiheit geben. Ich denke, es ist an der Zeit, Grenzen zu durchbrechen.” “Completely Genderless Sport” verbindet Mode mit Sport und setzt damit einen Integrationsprozess fort, der die traditionelle Sportbekleidung auf neue Höhen hebt.

Fashtinction Rebellion

Ein Sinn für Rebellion und Kleidung, die eine Aussage macht, ist die Grundlage der Herrenmode, da die Gen Z weiterhin ihre Uniform des Widerstands erforscht; ein Widerstand gegen den schnelllebigen Massenkonsum, der die extremen Abfallprobleme der Mode verursacht hat. Ein Öko-Fokus zeigt sich darin, dass jedes Teil recycelt, upcycelt oder aus Restposten hergestellt wird. Dennoch bleibt ein Gefühl der Auswahl, Rücksichtnahme und Sorgfalt, selbst inmitten der rebellischen Sensibilität.

Soft Comfort Formal

Der Trend “Soft Comfort Formal” bedeutet eine zunehmende Lässigkeit der formellen Kleidung, deren ultra-weicher Komfort in neue, luxuriöse Höhen gehoben wird. Die Kunstfertigkeit, fachmännische Kreation und das Wissen um die Konstruktion, die mit der Schneiderei in der Vergangenheit verbunden waren, werden beibehalten, während gleichzeitig vorgefasste Formregeln abgelehnt werden. “Das Handwerk hat sich völlig von den klassischen Schneidereiformen zu diesen neuen Formen bewegt...an der Basis von allem ist der Komfort zum Schlüssel geworden”, erklärt Alessandro Sartori, Kreativdirektor von Zegna. “Abgestimmt auf die Bedürfnisse von heute”, heißt es in seinen Notizen zur Show.

Exklusives Angebot:

FashionUnited-Leser und Leserinnen können kostenlosen Zugang zu Trendstops Schlüsselthemenrichtungen Frühjahr/Sommer 2021 erhalten. Klicken Sie einfach auf das Banner, um Ihren kostenlosen Bericht zu erhalten.

Trendstop.com ist eine der weltweit führenden Trendprognose-Agenturen für Mode und kreative Profis, bekannt für ihre aufschlussreichen Trendanalysen und Prognosen. Zu den Kunden gehören H&M, Primark, Forever21, Zalando, Geox, Evisu, Hugo Boss, L'Oreal und MTV.