Gute Nachwuchsdesigner gibt's genug, man muss sie nur finden: Das scheint auch die Brauereri Beck's so zu sehen. Zum zweiten Mal wird nun Modedesignern, die am Anfang ihrer Karriere stehen, die Möglichkeit gegeben, ihre Kollektionen bei der Beck's Fashion Experience Modenschau vorzustellen. Die Modenschau findet am 16. Juli während des Berliner Modewochenendes im Museum für Kommunikation statt, wenn auch die beiden Modemessen Bread & butter und Premium ihre Pforten geöffnet haben.

Ausgewählt wurden die Designer, wie schon bei der Premiere im Januar von einer Jury aus Modefachleuten. Diesmal sind es: Veronique Branquinho, Modedesignerin, Antwerpen, Suzanne Koller, Fashion Direktorin des Selfservice Magazins, Paris, Andreas Murkudis, Modeladenbetreiber, Berlin, Jane Garber, Fashion Direktorin des Qvest Magazins, Berlin und das Designstudio vonRot, Berlin. Aus 25 Finalisten wählte die Jury sieben deutsche Designer aus, die im In- und Ausland studiert haben.

"Der Erfolg der Auftaktveranstaltung und die positiven Reaktionen darauf haben uns bestätigt. Das Event ist ein wichtiger Baustein innerhalb unseres langfristigen Modeengagements. Mit der zweiten Beck's Fashion Experience - Modenschau wollen wir auch diesmal jungen Kreativen die Chance bieten, ihre Kollektionen in einem professionellen Rahmen auf dem Laufsteg zu präsentieren", erläutert Carsten Cordes, Marketing Manager Beck's. Ziel der Beck's Fashion Experience - Modenschau sei es, hoffnungsvolle Designer nachhaltig und seriös zu fördern.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN