Luxottica baut Führungsspitze um

Großes Stühlerücken beim Brillenhersteller Luxottica Group SpA: Der Konzern hat seine Führungsstrukturen gestrafft und einige personelle Veränderungen vorgenommen. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen verließ CEO Massimo Vian das Unternehmen.

Die Führungsverantwortung werde künftig hautsächlich bei Executive Chairman Leonardo Del Vecchio und Deputy Chairman Francesco Milleri liegen, erklärte der Konzern. Milleri wurde in diesem Zusammenhang zum neuen CEO ernannt. Außerdem erhielt Chief Financial Officer einen Sitz im Board of Directors.

„Wir haben die Reorganisation und Vereinfachung der Gruppe, die wir vor über drei Jahren eingeleitet haben, fast abgeschlossen“, erklärte Del Vecchio. Die nun eingeführten Strukturen machten den Konzern „noch schneller und proaktiver“. Die jüngsten Maßnahmen wurden zudem in Erwartung der bevorstehenden Fusion mit dem Brillenglasproduzenten Essilor vorgenommen.

Luxottica ist der weltweit führende Brillenhersteller. Zum Konzern gehören Marken wie Ray-Ban, Oakley, Persol, Oliver Peoples und Alain Mikli sowie verschiedene Fachhandelsketten. Außerdem produziert er in Lizenz Brillen für führende Modehäuser wie Giorgio Armani, Burberry, Chanel, Dolce & Gabbana, Michael Kors und Prada.

Foto: Luxottica
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN