Die südkoreanische Designerin Yuni Ahn wurde zum neuen Creative Director des Maison Kitsuné ernannt. Sie wird das Design von Herren- und Damenmode über alle Maison Kitsuné-Linien hinweg leiten. Ihre erste Kollektion wird am 18. Januar während der Pariser Fashion Week präsentiert.

"Ahn hat ein tiefes Verständnis für die aktuellen Potenziale von Maison Kitsuné und teilt die Ambitionen, die wir für unsere Kollektionen haben. Wir sind überzeugt, dass ihr Talent, ihre Vision und ihr Know-how dazu beitragen werden, die Marke weiter erfolgreich zu positionieren und Maison Kitsuné zu dem unabhängigen Pariser Modehaus zu entwickeln, das wir werden wollen", sagten die Mitbegründer des Labels, Gildas Loaëc und Masaya Kuroki, in einer Mitteilung.

Ahn arbeitete zuletzt als Design Director bei Celine, wo sie an der Gestaltung von Taschen, Schmuck und Sonnenbrillen unter der Leitung von Phoebe Philo arbeitete, der geliebten Kreativdirektorin, die in diesem Jahr von Hedi Slimane abgelöst wurde. "Während meines letzten Jahres bei Celine war einer meiner Lieblingsplätze zum Abhängen das Café Kitsuné", erinnert sich Ahn in derselben Aussage. "Eine zufällige Begegnung mit Gildas Loaëc hat alles ausgelöst".

Neben dem Modehaus betreibt Maison Kitsuné auch Coffeeshops und ein Musiklabel. Die Modesparte des Unternehmens erhielt 2016 eine Minderheitsbeteiligung von Strip International, mit der das internationale Studioteam mit dem Ziel aufgebaut wurde, die Marktpositionierung der Marke zu stärken.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN