Valentino ernennt Jacopo Venturini zum CEO

Das italienische Modehaus Valentino hat Jacopo Venturini mit Wirkung vom 1. Juni zu seinem neuen CEO ernannt.

Venturini war zuvor Vizepräsident für Merchandising bei Gucci, wo er eng mit dem Kreativdirektor Alessandro Michele an der Umsetzung der neuen Vision für das Label arbeitete. Davor hatte er die Rolle des weltweiten Ready-to-wear-Direktors bei Valentino inne.

„Ich bin sehr glücklich, zum dritten Mal zu Valentino zurückzukehren, dem italienischen Modehaus, das meine erste Liebe in der Mode darstellt. Valentino bedeutet für mich Tradition und Zukunft, es wird ein Vergnügen sein, Hand in Hand mit Pierpaolo zu arbeiten“, sagte Venturini in einer Erklärung.

Jacopo Venturini kehrt als CEO zu Valentino zurück

Venturini tritt die Nachfolge von Stefano Sassi an, der die römische Couture-Marke seit 2006 führt und dem das Verdienst zukommt, den Übergang des Unternehmens von einem traditionellen zu einem zeitgemäßen Label geleitet zu haben.

„Es war eine unglaubliche persönliche und berufliche Erfahrung, in den letzten 15 Jahren bei Valentino zu arbeiten“, sagte Sassi. „Die Entscheidungen, die ich in voller Übereinstimmung mit dem Vorstand und den Aktionären getroffen habe, zielen auf die wachsenden Ambitionen der Marke ab, und ich bin optimistisch für die Zukunft von Valentino, sobald die Ausnahmesituation beendet ist. Ich wünsche meinen Kollegen das Allerbeste.“

„Ich möchte Stefano Sassi wirklich für die bemerkenswerten Ziele danken, die in den letzten zehn Jahren erreicht wurden. Stefano Sassi hat entscheidend dazu beigetragen, Valentino zur zeitgenössischen Marke von heute zu machen“, sagte Valentino-Vorsitzender Rachid Mohamed Rachid.

„Ich glaube, dass Jacopo mit seinem scharfen Blick und seiner einzigartigen Fähigkeit, Marktveränderungen zu erkennen, Valentino neue, lebendige Energien verleihen wird. Wir freuen uns, dass er den neuen Kurs der Marke anführt“, fügte Rachid Mohamed Rachid hinzu.

Foto: Valentino FS20 Kampagne

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN