• Home
  • Press
  • Business
  • Jetzt wird aufgeräumt: Spendenaktion "Onlinehandel hält zusammen" unterstützt Händler nach Flutkatastrophe beim Wiederaufbau

Jetzt wird aufgeräumt: Spendenaktion "Onlinehandel hält zusammen" unterstützt Händler nach Flutkatastrophe beim Wiederaufbau

PRESS RELEASE
Von Press Club

3. Sept. 2021

Business

Bei der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli starben nach derzeitigem Stand allein in Deutschland über 180 Menschen. Die Flut verursachte in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Bayern Sachschäden in Milliardenhöhe. Auch viele Online-Händler waren betroffen.

Deshalb rief der Bundesverband Onlinehandel (BVOH) zusammen mit Wortfilter.de bereits ein paar Tage nach der Katastrophe die Spendenaktion "Onlinehandel hält zusammen" ins Leben und sammelte bisher über 35.000 Euro sowie viele Sach- und Servicespenden ein. Die ersten Ausschüttungen sind bereits an von der Flut schwer betroffene Online-Händler ausgezahlt worden.

Die ersten Händler freuen sich über Spenden für den Wiederaufbau

Jil und Anne Baeckmann von theparfumshop gehörten zu den ersten Händlern, die die Hilfe der Spendenaktion in Anspruch genommen haben. Die Händlerinnen haben mit dem Spenden neue Lagerausstattung angeschafft und sind bereits mit vollem Elan dabei, ihr Geschäft nach der Katastrophe wieder aufzubauen. „Die Flut hat unser Lebenswerk zerstört“, sagt Anne Baeckmann. „Aber zwei Kölsche Mädels haut so schnell nichts um. Wir sagen danke für die Spenden und machen weiter.“

Auch Marcel Steinbach von der Musik Steinbach GmbH hat die Unterstützung der Spendenaktion in Anspruch genommen. „Musikinstrumente brauchen für den Versand besonderes Verpackungsmaterial und das hat sehr lange Lieferzeiten.“, erklärt Steinbach. „Die Flut hat unseren Verpackungsbestand fast komplett zerstört. Durch die Spende konnten wir auch neue EDV anschaffen und hoffentlich bald wieder mit dem Verkauf starten.“

Der gemeinnützige Versender grüne Bude e.V. hat durch die Flutkatastrophe seinen gesamten Warenbestand verloren. „Durch die Spende von ´Onlinehandel hält zusammen´ können wir neue Handelsware anschaffen“, sagt die Händlerin Andrea Klingberg.

Spendenaktion „Onlinehandel hält zusammen“ läuft weiter

Weitere Händler wurden bereits von der Spendenaktion unterstützt oder ihre Anträge werden aktuell geprüft. „Aber wir sind noch nicht am Ende mit unserer Hilfsaktion“, sagt Oliver Prothmann, Präsident des BVOH. „Händler, denen nach dem Aufräumen das nötige Kapital für den Wiederaufbau fehlt, können sich weiterhin an uns wenden. Wir helfen schnell und unbürokratisch.“

Auch Spenden werden weiterhin entgegen genommen. „Die Solidarität der eCommerce-Branche im Zuge dieser schweren Katastrophe hat uns sehr berührt“, so Prothmann. „Der Onlinehandel hält zusammen, wenn es darauf ankommt - das hat die Branche in diesem Sommer bewiesen.