• Home
  • Press
  • Einzelhandel
  • Vestiaire Collective gibt Partnerschaft mit Stonewall bekannt

Vestiaire Collective gibt Partnerschaft mit Stonewall bekannt

PRESS RELEASE
Von Press Club

28. Juni 2021

Einzelhandel

VESTIAIRE COLLECTIVE GIBT PARTNERSCHAFT MIT STONEWALL BEKANNT UND VERÖFFENTLICHT ERSTEN GENDERLESS FASHION REPORT.

Paris – Vestiaire Collective, die weltweit führende App für begehrenswerte Second-Hand-Fashion in über 80 Ländern und mit mehr als 7.000 Marken, steht für Toleranz und Inklusivität: Unser Unternehmen unterstützt aktiv die LGBTQIA+-Community, die ein essentieller Teil unserer globalen Community von Fashion Activists ist. In diesem Pride- Monat werden wir als Teil einiger Initiativen Tipps und Informationen austauschen und ermutigen unsere Community dazu, unabhängig davon, mit welcher Identität und welchem Geschlecht sie sich identifizieren, ihre Outfits mit Stolz zu tragen: Wear It With Pride!

Als erste Initiative sind wir sehr stolz darauf, Ihnen mitteilen zu können,

dass Vestiaire Collective nun Teil des Global Diversity Champions- Programms von Stonewall ist. Stonewall ist Europas führende

Organisation, die dafür kämpft, dass LGBTQIA+-Menschen auf der ganzen Welt ausnahmslos akzeptiert werden. Mit der Teilnahme an diesem Programm schließt sich Vestiaire über 150 anderen globalen Unternehmen an, um von ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in diesem Bereich zu profitieren. Stonewall wird dabei auf uns zugeschnittene Unterstützung bieten, um uns bei der Weiterentwicklung unserer Strategie zur Integration von LGBTQIA+ aktiv zu begleiten. Wir werden außerdem Zugang zu Tools und Ressourcen für unsere interne LGBTQIA+-Taskforce haben, um sicherzustellen, dass Vestiaire weiterhin ein noch stärkerer Verbündeter der LGBTQIA+-Community sein, werden und bleiben kann.

Für den diesjährigen Pride-Monat haben wir außerdem Millionen von Suchanfragen und Daten aus unserer Community analysiert und unseren ersten Genderless Fashion Report zusammengestellt, in dem wir intensiv in die sich stetig ändernden Herangehensweisen an Mode unserer Community-Mitgliedern eintauchen und untersuchen, wie sich eine neue Ära des Genderfluid Dressing präsentiert. Nachfolgend finden Sie einige Highlights, sowie den vollständigen Genderless Fashion Report, den Sie ab dem 23. Juni auf vestiairecollective.com nachlesen können.

Trotz der Labels, mit denen sie verbunden wird, trägt Kleidung selbst kein Geschlecht – abgesehen von altmodischen Konventionen vielleicht hindert uns nichts daran, all das zu tragen, was wir wollen. Während sich traditionelle Geschlechtergrenzen immer mehr auflösen, spiegeln die Community-Mitglieder von Vestiaire diesen Wandel mit ihrer Suche nach neuen Styles und Stilrichtungen wider. Wir haben die Suchanfragen von Nutzer:innen von 3 Millionen Artikeln in den letzten 6 Monaten analysiert, um die Daten eingehend zu untersuchen, und dabei das Folgende festgestellt:

Kleidung:

Ähnlich wie nachhaltige Mode hat sich die Idee von geschlechtslosen Unisex-Kollektionen und Marken in kurzer Zeit rasant weiterentwickelt. Im Einklang mit den sich wandelnden Werten der Gen Z-Konsument:innen bedienen neue sowie etablierte Labels diese Nachfrage. Die nachhaltige Loungewear-Marke The Pangaia hat in den letzten 6 Monaten einen Anstieg der Suchanfragen auf Vestiaire Collective weltweit um 169% verzeichnet. Das Label hat bereits vor der Pandemie an Popularität gewonnen, mit inklusivem

Marketing, Direct-to-Consumer- Ansatz und frischen Farbtönen mit

veganen, biologischen und biologisch abbaubaren Materialien.

Schuhe:

Viele Jahre lang waren Schuhe streng nach Labels getrennt. Heute wird von legeren Sneakers über klobige Sandalen bis hin zu Plateau-Heels alles getragen, was das Style-Herz begehrt, ganz unabhängig von Geschlechtsbezeichnungen. Der (wenn auch heiß diskutierte) Gewinner des Clogs-Trends ist Crocs mit einem Anstieg der Suchanfragen auf Vestiaire Collective um +97% in den letzten 6 Monaten. Einst eher ins stilsichere Abseits der Modebranche katapultiert, ist das Schuh-Design heute zu einem Insider-Must-have geworden - ein Wandel, der unter anderem von der Gen-Z-freundlichen Kooperationen der Marke mit Justin Bieber angetrieben wurde.

Schmuck

Mitglieder:innen der Vestiaire Collective-Community suchten in den letzten 6 Monaten mit +54% vermehrt nach Perlenketten und dabei mit +59% speziell nach Versionen von Vivienne Westwood. Die Perlenkette ist dezent subversiv und hat sich mit über 70 Millionen Zugriffen auf #pearlnecklace auf TikTok zu einem Symbol für Gender-Fluidity entwickelt. Sie wird von stilsicheren Prominenten wie Dua Lipa und Harry Styles, einem Aushängeschild von Genderfluidity, getragen.

Diese Einblicke bieten eine einzigartig interessante Momentaufnahme davon, wie unsere Community von 11 Millionen Fashion Activists weltweit mit Geschlechtslabels interagiert, diese akiv umkehrt und wonach sie sucht. Unsere Mitglieder:innen sind dabei nicht nur auf die neuesten Trends und Nachhaltigkeitsthemen eingestellt, sondern setzen sich dafür ein, die Welt Stück für Stück und Artikel für Artikel zu verändern. Entdecken Sie weitere Daten aus unserer Community im vollständigen Bericht hier:

www.vestiairecollective.com/journal/the-genderless-fashion-report-de/