• Home
  • Press
  • Mode
  • Kollektionsbericht gardeur Womenswear H/W 22

Kollektionsbericht gardeur Womenswear H/W 22

PRESS RELEASE
Von Press Club

13. Jan. 2022

Mode

Bild: gardeur

Die neue Herbst-/Winterkollektion ist vom aktuellen Zeitgeist inspiriert. Postpandemische Einflüsse zwischen der Suche nach Zuflucht und der Sehnsucht nach etwas „Neuem“. Darüber hinaus spielt auch das Verhältnis zwischen Mensch und Natur nach wie vor eine wichtige Rolle.

Bild: gardeur

Dies zeigt sich in unserem Thema „PURENESS“ (Liefertermin 15.07.-31.07.2022) durch die Verfeinerung von Casuals hin zu einer smarten, zeitgemäßen Mühe- losigkeit. In ihrem klaren Fokus stehen natürliche, neutrale Farben, wie ein helles Ecru, helles Sand, Taupe oder auch feine Grauabstufungen, deren helle Töne zu Pastellen harmonieren, wie z.B. Salbei. Cosy Essentials spiegeln sich in den Modellen wider, d.h. Weite in den Silhouetten, Leichtigkeit in den Materialien und edle Wolljerseys unterstreichen die Easiness.

Bild: gardeur

Als Gegenpol dazu steht die herbstliche Farbenpracht mit ihren gesättigten Herbstfarben im Thema „BURNED AUTUMN“ (Liefertermin 01.08.-15.08.2022).

Caramel Coffee, Dark Brown, Burnt Olive und Bordeaux zeigen sich u.a. in veganem Nappa, klassischen Brit Checks als mehrfarbiges Higgins oder Hahnentritt, welche auf neue Paisley-Muster und grafische Jacquards treffen. Dessinierungen und Modelle zeigen hier eindeutige Anklänge der 70er.

Bild: gardeur

Kühle Wintertöne, sorgen im Thema „MOUNTAIN CLUB“ (Liefertermin 15.08.-31.08.2022) neben den warmen gesättigten Herbsttönen für weitere Spannung in der Kollektion. Die kühlen Farben, wie White Pepper, Rehbraun, Riviera Blau und Navy, laden durch bequeme modische Silhouetten in edlen, soften Stoffen zum Wohlfühlen ein.

Bild: gardeur

Daneben gibt es im Thema „NIGHT LIFE“ (Liefertermin 01.09.-15.09.2022) das Kontrastprogramm in Schwarzweiß, welches durch intensive Farben, wie Granita, Purple und Pine Green aufgepeppt und zur befreienden Kraft nach der langen Zurückhaltung und Monotonie wird. Schwarzweiß Graphics zeigen sich neu interpretiert – Art déco Dessins der 20er und 30er als Jacquards oder Prints in geometrischen Formen, aber auch verfremdete Tierfelloptiken in Jacquard-Jerseys geben neue Impulse. Glenchecks bekommen durch farbige Akzente neue Kraft. Zudem zeigen sich Tweed-Optiken modisch neu interpretiert.

Hosen

Dem Zeitgeist entsprechend wurde eine Vielzahl an neuen Modellen entwickelt. Der Fokus wurde dabei auf kleine Details und feine Akzente gesetzt, welche die Schnittführung moderner machen und die Femininität der Styles unterstreichen.

Bild: gardeur

Joggpants sind zu Cosy Essentials geworden. Sie präsentieren sich im edlen Wolljersey und als Jersey-Jacquards im Hahnentritt-Dessin. Daneben stehen Joggpants in einem soften Nappaleder oder auch in einem angenehm weichen, veganen Velourleder mit dezent geprägter Oberfläche. Hinzu kommen neue Details, wie zum Beispiel Teilungsnähte, welche die Modelle zeitgemäß machen.

Unser Bestseller in Technojersey mit Diagonalstruktur brilliert in neuen Farben.

Easiness spiegelt sich sich in den neuen Widelegs wider. Sie präsentieren sich in soften, fließenden Wolljerseys oder fließenden Crepe mit vorverlegten Seitennähten und Nahttaschen. Ergänzend wirken Jerseys als Pull-on-Form mit Stecktaschen sowie auch fließende Woll-Looks in Offwhite, die an Menstyles erinnern.

Bild: gardeur

Bundfalten sind die Stylingpartner für jede Lebenslage von Casual bis Chic.

Dabei zeigen sie sich in einer breiten Auswahl: als Wideleg in einem modischen Serge und als Tapered-Variante modisch interpretiert in mehrfarbigen Higgins sowie in tonalen Hahnentritt-Dessins und Karos in weichen Naturtönen, die sich in veganem Nappaleder oder lässig als Baumwollsatin mit Organic Cotton präsentieren. Neben der Wideleg zeigt sich die Bootcut modisch interpretiert in grafischen Jersey-Jacquards in verfremdeten Tierfell-Look sowohl in einem soften Wollflanell als auch in einem modischen, weichen Cord mit Modalfasern als 5-Pocket-Form.

Bild: gardeur

Eine modische Straightleg mit Biese und Teilungsnähten in veganem Velourleder, eine Cargostyle in Wolloptik und eine Joggpant mit Gürteldetail in einem modischen Serge geben der Kollektion weitere modische Impulse. Zigaretten-Styles in verschiedenen Varianten – darunter auch als Pull-on-Form – runden die Modellvielfalt ab. Zudem treten sie in verschiedenen Qualtäten auf, wie zum Beispiel als Jersey-Jacquards, grafischen Prints oder als Kettendessin. Komplettiert wird die Vielfalt durch eine Auswahl an Karos von Glencheck, Higgins bis Hahnentritt sowie durch Technoqualitäten und unifarbene Jerseys.

Bild: gardeur

Röcke

Joggskirts zeigen sich als Technojersey mit Diagonlastruktur sowie als Jersey in Flanelloptik. Darüber hinaus kommen sie auch in einem edlen Wolljersey oder in einem soften veganen Nappaleder mit neuen Details. Pull-on-Skirts in Jersey-Jacquards in Hahnentritt-Dessins und dezenten Minidessins beweisen zudem eine neue Easiness.

Faltenröcke mit bequemen Komfortbund zeigen sich als Sonnenplissee in fließendem Polyester und als Paralellplissee in tonalem Batikdessin. Auch kommen sie mit eingelegten Falten als Paisleydesign in Tüll sowie als Patchdessin in einem weichen Polyester und in einem verfremdeten Schmetterlingsdessin.

Bild: gardeur

Neu interpretierte Faltenröcke in fließendem Jersey und Crepe mit einseitiger Faltenpartie oder Kellerfalte in Kombination mit mehrfarbigen Glenchecks setzen modische Akzente. Daneben werden Pencilskirts in den Längen von kurz bis midi sowohl in Uni als auch in verschiedenen Dessinierungen gezeigt. Natürlich dürfen die langen, leicht ausgestellten Röcke in fließenden Jerseys, Prints oder Karos nicht fehlen.

Wickeloptiken sind als kurze Variante mit Teilungsnähten in veganem Nappaleder und als leicht ausgestellte Variante in Glencheck umgesetzt.

Denim

denim x love

Die denim x love Serie bietet dank des hohen Elasthananteils ein hervorragendes Rücksprungverhalten. Dies sorgt für eine dauerhaft schöne, feminine Silhouette und verleiht den Hosen einen besonders hohen Tragekomfort.

Bild: gardeur

denim x Love gibt es neben den klassischen Farben Stone Used, Dark Stone, Grey Used und Black/Black auch als Coloured Denim. Diese zeigen sich zwei verschiedenen 5-Pocket Styles: in Slim mit einer Länge von 80cm und als verkürztes Modell in 74cm mit einem kleinen Schlitz am Saum. Eine Pull-on ergänzt das Angebot.

Die eingesetzte Qualität beinhaltet Re-used Cotton und recycelte Polyesterfasern und ist somit ein Bestandteil des gardeur Nachhaltigkeitskonzepts 4NATURE.

Authentic Denim

Der Authentic Denim ist in authentischen Waschungen mit Used- und leichten Destroyed-Effekten umgesetzt. Hier gibt es drei verschiedene 5-Pocket-Modelle in Slim – in 76cm Länge als Turn Up, in 70cm Länge mit offen Saum und eine Bootcut in 82cm Länge. Neben einer neuen Wideleg als Feminine Fit gibt es im Authentic Denim einen 5-Pocket-Rock in 75er Länge mit offenem Saum.

Bild: gardeur

Joggdenim

Der Joggdenim zeigt sich cosy casual als sportive Jaggpant sowie als Joggskirt. Der Joggdenim ist optisch kaum von echten Denim zu unterscheiden und zeichnet sich durch seine besondere Webtechnik aus. Außerdem überzeugt er durch seinen seidenweichen Griff

Biodegradable Denim

Unser Biodegradable Denim ist ein neuer Bestandteil im Rahmen des Nachhaltigkeitskonzepts 4NATURE. Der biologisch abbaubare Denim hinterlässt keine Spuren, d.h. es werden ausschließlich umweltfreundliche Materialien eingesetzt, die kompostierbar sind ohne dabei Schadstoffe wie Microplastik und Chemikalien freizusetzen. Bis auf Knöpfe und Materialetikett, die vor dem Entsorgen abgeschraubt bzw. leicht entfernt werden können, sind alle Komponenten biologisch abbaubar. Entsorgt wird die Jeans in einer Kompostieranlage. Der Abbauprozess beginnt, sobald das Produkt in Kontakt mit anaeroben Mikroorganismen kommt.

Der Biodegradable Denim besteht zu 99 % aus organischer Baumwolle und zu 1 % aus einem neuartigem Stretch Garn, welches exzellente Performance-Werte mit Nachhaltigkeit verbindet. Das spezielle Polymer V550 von Rioca™ by Asahi Kasei zersetzt sich rückstandslos. Es ist weltweit das einzige Elasthan, das von Hohenstein als nicht ökotoxisch eingestuft ist und ein Gold Material Health Certficate vom Cradle-to-Cradle Product Innovation Institute erhalten hat. Der Denim wird auf Basis nachhaltiger Veredlungsprozesse und ökologischer Färbung hergestellt. Auch das verwendete Näh- und Stickgarn ordnet sich dem Konzept ein und ist eine Neuentwicklung aus Tencel™.

Bild: gardeur
Promotion
Lesen Sie mehr über gardeur auf der Unternehmensseite
FW22
Gardeur