• Home
  • Press
  • Mode
  • Liebeskind Berlin: Alles, was du wissen musst

Liebeskind Berlin: Alles, was du wissen musst

PRESS RELEASE
Von Press Club

10. Okt. 2022

Mode

Bild: Liebeskind Berlin

Liebeskind Berlin ist ein Label für Lederwaren und Accessoires. Die Entwürfe des Labels zeichnen sich durch Vielseitigkeit und Multifunktionalität aus und richten sich an kosmopolitische Kund:innen, die praktische und stilvolle Lifestyle-Accessoires schätzen.

Ursprünge

Das Label wurde im Jahr 2003 von Semih Simsek, Johannes Rellecke und Julian Rellecke gegründet. Damals füllte Liebeskind eine Lücke im mittleren Preissegment und sprach die Kund:innen an, die ein gehobenes Preis-Leistungs-Verhältnis suchten. Seit den Anfangsjahren verfolgt die Brand das Ziel, Taschen zu kreieren, die Trends überdauern – weshalb "zeitloser Stil und hochwertige Verarbeitung" von zentraler Bedeutung sind.

Entwicklung

Im Jahr 2010 erwarb die s.Oliver Group 50 Prozent der Anteile des Unternehmens. 2014 zogen sich die Gründer von Liebeskind zurück und übergaben das Unternehmen vollständig an die s.Oliver Group. Aufbauend auf dem frühen Erfolg der Marke, baute die s.Oliver Group eine allgegenwärtige Präsenz von Liebeskind auf dem deutschen und internationalen Lederwarenmarkt auf. Im Laufe der Zeit erweiterte Liebeskind sein Sortiment von mittelgroßen Taschen zu kleineren Modellen sowie zu zusätzlichen Accessoires wie Geldbörsen, Kartenhaltern, Telefonzubehör, Schlüsselanhängern, Kosmetiktaschen und Schulterriemen und erreichte so eine breitere Kundenschicht. Die Preise für Handtaschen liegen derzeit zwischen 80 und 800 Euro. Im Jahr 2021 wurde Liebeskind Teil der Leather Working Group und verpflichtete sich damit zu einem nachhaltigeren Produktionsprozess.

Aktuelles

Anfang 2022 kündigte Liebeskind Expansionspläne an, darunter neue Stores in München, Frankfurt und Amsterdam sowie einen Vertriebszweig in Asien - beginnend mit einem neuen Showroom in Seoul. Darüber hinaus plant die Marke, ihre Verkaufsstrategie um Großhandelspartner in den Niederlanden und anderswo zu erweitern, wie CEO Fabian Krone im April 2022 gegenüber Fashion United erklärte. Die Marke wird eine zweite Ausgabe von "The Edit" auf den Markt bringen, einer Serie von handgefertigten Taschen in limitierter Auflage, die "traditionelle italienische Handwerkskunst mit unverwechselbarem Berliner Geist" verbindet und darauf abzielt, Kunden im Luxussegment zu erreichen. Laut Krone entwickelt sich die Marke kontinuierlich weiter - "neue Länder, besseres Kundenerlebnis, besseres Produkt und noch bessere Markenpositionierung".

Bild: Liebeskind Berlin
Promotion
Lesen Sie mehr über Liebeskind auf der Unternehmensseite
Alles was du wissen musst
LIEBESKIND BERLIN