• Home
  • Press
  • Mode
  • PICARD spendet Taschen im Wert von über 50.000 € für die Flutopfer im Ahrtal

PICARD spendet Taschen im Wert von über 50.000 € für die Flutopfer im Ahrtal

PRESS RELEASE
Von Press Club

19. Okt. 2021

Mode

Bei einer Spendenveranstaltung am 17. Oktober 2021 stattete der Lederwarenhersteller die Betroffenen der Flutkatastrophe mit rund 700 Taschen aus

Obertshausen, im Oktober 2021. PICARD möchte die vielen Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal unterstützen. Mindestens 17.000 Menschen haben durch die Überschwemmungen im Juli ihr Hab und Gut verloren; die Schäden sind erheblich. Mit einer Spendenaktion will das Unternehmen einen Beitrag leisten und die Familien vor Ort unterstützen. Am 17. Oktober fand die Spendenveranstaltung „Strahlende Kinderaugen“ mit Fokus auf Kinder und Familien in Dom-Esch statt, bei der PICARD rund 700 Taschen, Rucksäcke und Portemonnaies im Wert von über 50.000 € zur Verfügung stellte. So sollen die Betroffenen mit dem Nötigsten ausgestattet werden. „Da es in den Flutgebieten an fast allen Basisgebrauchsartikeln fehlt, ist es großartig, dass PICARD Taschen, Rucksäcke und Gürteltaschen bereitstellt. Uns ist es wichtig, dass die Spende nur an direkt Betroffene ausgehändigt wird und für leuchtende Kinderaugen sorgt“, so Sven Wassermann, Organisator der Veranstaltung.

Über PICARD
Das Familienunternehmen PICARD wurde 1928 gegründet und befindet sich aktuell in der vierten Generation. Die Natürlichkeit der Materialien, die Tradition des Handwerks und die Kreativität im Design liegen PICARD besonders am Herzen. Die Taschen werden in den eigenen Produktionsstätten in bester Feintäschnertradition gefertigt. Das Markenleitbild steht für Stilsicherheit, Neugier und die Freude, im Hier und Jetzt zu leben und das Leben mit allen Herausforderungen, die es bietet, zu genießen.

PICARD
PRESSCLUB