(werbung)
(werbung)
Bijou Brigitte übertrifft Gewinnprognose

Der Hamburger Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte modische Accessoires AG hat im Geschäftsjahr 2016 die eigenen Gewinnerwartungen übertroffen. Am Montag verkündete das Unternehmen in einer Ad-Hoc-Mitteilung unter Berufung auf vorläufige Zahlen, dass der Gewinn vor Ertragssteuern im vergangenen Jahr 36,8 Millionen Euro betragen habe. Er lag damit über der aktuellen Prognose, die dreißig bis 35 Millionen Euro in Aussicht gestellt hatte. Im Vorjahr hatte das Vorsteuerergebnis bei 38,3 Millionen Euro gelegen.

Auch beim Umsatz hatte Bijou Brigitte besser abgeschnitten als erwartet. Die Erlöse stiegen im Vergleich zu 2015 um 1,8 Prozent auf 336,3 Millionen Euro. Bereits im Januar hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass das Vorjahresniveau in Deutschland trotz niedrigerer Kundenfrequenzen „annähernd“ erreicht worden sei. Zulegen konnte der Modeschmuckhändler in Spanien und Italien sowie in den übrigen Auslandsmärkten mit Ausnahme von Portugal. Im Laufe des Jahres hatte das Unternehmen sein Filialnetz um 14 Standorte auf insgesamt 1.096 Shops vergrößert.

Seinen vollständigen, geprüften Jahresabschluss will Bijou Brigitte im April vorlegen.

Foto: Bijou Brigitte