Das italienische Modehaus Brunello Cucinelli SpA hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 mit einem soliden Umsatzplus abgeschlossen. Während die Entwicklung in Italien eher schleppend verlief, erzielte das Unternehmen im Ausland kräftige Zuwächse. Das geht aus einer Zwischenmitteilung hervor, die Brunello Cucinelli am Freitag veröffentlichte.

Demnach erreichte der Umsatz in den Monaten Januar bis September eine Höhe von 459,2 Millionen Euro, was einer Steigerung um 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprach. Bereinigt um Wechselkursveränderungen lag die Wachstumsrate bei 7,7 Prozent.

Auf dem Heimatmarkt hielt sich die Dynamik in Grenzen: In Italien stiegen die Erlöse lediglich um 2,2 Prozent auf 76,1 Millionen Euro. Weitaus besser entwickelten sich die Umsätze im Ausland: Im restlichen Europa stiegen sie um 9,6 Prozent auf 139,5 Millionen Euro, in Nordamerika um 9,2 Prozent auf 148,2 Millionen Euro und in China sogar um 14,4 Prozent auf 43,5 Millionen Euro. Im Rest der Welt legten die Erlöse um 11,3 Prozent auf 51,9 Millionen Euro zu.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN