E-Commerce Umsatz wächst global auf 24 Prozent an

Der Global E-Commerce Report 2015, der von der Ecommerce Foundation in Zusammenarbeit mit Ecommerce Europe und der GfK herausgegeben wird, beziffert den weltweiten B2C Online-Handel im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von 1,943 Milliarden US-Dollar. Mit einem starken Wachstum weltweit brachte es das E-Commerce auf ganze 24 Prozent im Jahr 2014. Allerdings sieht der Report für 2015 ein geringeres Wachstum von etwa 16 Prozent voraus, da vor allem in den westlichen Ländern langsam eine Sättigung erreicht wird. Der Umsatz soll bei etwa 2.251 Milliarden US-Dollar liegen

E-Commerce Umsatz wächst global auf 24 Prozent an

Enormes Wachstum des Online-Handels

„Ein weiteres interessantes Tool, um die Wichtigkeit des B2C E-Commerce weltweit zu messen, ist es, den Anteil des Online-Handels am Bruttoinlandsprodukt zu messen“, so Jorij Abraham, Direktor der Ecommerce Foundation. „Im Jahr 2014 wurden 2,64 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts auf den Kauf von Waren und Dienstleistungen online verwendet. Auf den ersten Blick scheint das nicht so viel, aber dieser Wert ist seit 2010 um 100 Prozent angewachsen. Das verdeutlicht, dass in den letzten Jahren ein enormes Wachstum des B2C-E-Commerce stattgefunden hat“, so Abraham weiter.

Region Asien Pazifik wächst am stärksten

Besonders die Region Asien-Pazifik, die den Großteil von Ostasien, Südostasien und Ozeanien einschließt, weist ein rapides Wachstum auf. Mit einem Wachstum von 44,3 Prozent im Vergleich zu 2013 liegt sie 2014 deutlich vor den anderen Regionen der Erde, gefolgt vom Mittleren Osten und Nordafrika (MENA) inklusive dem Rest Afrikas, mit 21,5 Prozent. Europa mit 13,9 Prozent und Nordamerika mit 12,2 Prozent wachsen deutlich langsamer, dort haben bereits 75 Prozent der Bevölkerung einen Internetanschluss. Der E-Commerce-Umsatz in der Region Asien Pazifik liegt bereits jetzt mit etwa 770 Milliarden US-Dollar weit über dem von Europa (567 Milliarden US-Dollar) oder Nordamerika (522,9 Milliarden US-Dollar), obwohl in der bevölkerungsreichsten Region der Welt erst etwa 39 Prozent einen Internetanschluss haben.

E-Commerce Umsatz wächst global auf 24 Prozent an

Pro-Kopf Umsatz im Westen am höchsten

Den durchschnittlichen Pro-Kopf Umsatz der Online-Shopper führt Nordamerika mit 2.674 Dollar an, gefolgt von 2.070 Dollar in Europa und 1.472 in Asia-Pazifik. Den Haupt-E-Commerce-Markt in der Region bildet China: „Der Umsatz im Online-Handel dieses Giganten wuchs um 63,8 Prozent und betrug fast 538,1 Milliarde US-Dollar“, so Abraham. An zweiter Stelle nach Ländern stehen die USA mit einem Gesamtumsatz von 482,7 Milliarden und einem Wachstum von 11,7 Prozent, gefolgt von Großbritannien mit 169 Millarden US-Dollar. Beim Pro-Kopf Umsatz liegt Großbritannien aber klar vorne: 4.028 US-Dollar gibt der Brite Online jährlich aus, gefolgt von den USA und Frankreich.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN